Umfrage: Deutsche sind mit Bahn unzufrieden

Brüssel - Die Deutschen gehören europaweit zu den unzufriedensten Bahnkunden. Bei einer Umfrage gaben 46 Prozent der deutschen Bahnreisenden an, sehr oder ziemlich unzufrieden mit der Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit der Bahn zu sein.

Damit belegten sie hinter den Polen Platz zwei. Deutschland landete bei der von der EU-Kommission in Auftrag Umfrage weit unter dem Schnitt der 27 EU-Länder, wo zwei Drittel aller Bahnkunden keinen Grund zur Klage haben. Das teilte die EU-Kommission am Mittwoch bei der Veröffentlichung des Eurobarometers in Brüssel mit. Aus Kundensicht lässt hierzulande der Service zu wünschen übrig. Nur etwas mehr als die Hälfte der deutschen Bahnkunden (54 Prozent) findet den Fahrkartenkauf einfach, europaweit sind es 79 Prozent.

Auch zum Niveau des Komforts, der Informationspolitik und der Sicherheit haben die Deutschen eine durchwachsene Meinung. Ähnlich schlecht wie in Deutschland schnitt die Bahn auch bei den Franzosen, Schweden und Rumänen ab. Viele Europäer ärgern sich über fehlende Informationen bei Verspätungen und Entschädigungen sowie über zu wenig Unterstützung für Behinderte und Alte. Ganz vorn bei der Zufriedenheit lagen Irland, Lettland und Litauen. Bei der im März erhobenen Umfrage bewerteten die Befragten unter anderem Zugverbindungen und Bahnhöfe sowie die Pünktlichkeit und Sicherheit der Bahn in ihrem Land. 

dpa

Kommentare