Wesentliche Neuerungen

Trailer kündigt Fallout 76 an - das könnte sich ändern

Fans der Fallout-Reihe dürfen sich freuen: Der Spieleentwickler Bethesda kündigte mit einem Trailer Fallout 76 an - doch es herrscht auch viel Skepsis.

Die Ankündigung eines weiteren Teils in der Fallout-Reihe sorgte am letzten Dienstag für viel Freude unter den Fans - allerdings warnten zahlreiche Medien kurz darauf, dass sich Spieler nicht zu viel davon erwarten sollten.

Fallout 76 soll kein klassisches Singleplayer-RPG werden

Im Gegensatz zu den Vorgängern soll es laut Informationen des Online-Portals Kotaku nicht wie gewohnt ein Singleplayer-Rollenspiel sein, sondern ein Online-Multiplayer-Titel. Damit will der Entwickler Bethesda angeblich etwas "völlig Neues" ausprobieren und sich an Online-Survival-RPGs wie DayZ und Rust orientieren, wie die Newsseite weiterhin berichtet. Sie beruft sich auf Aussagen drei anonymer Personen, die mit dem Projekt vertraut sind.

Demnach ist das Spiel nach der Vault 76 benannt, die bereits in Fallout 3 und Fallout 4 erwähnt wurde. Im Trailer zum neuen Game bekommen Spieler nun endlich einen Einblick in die mysteriöse Vault, die sich eigentlich 20 Jahre nach dem Atomkrieg öffnen sollte und 500 Bewohner beherbergt.

Auch interessant: Epic Games verspricht millionenschwere Preisgelder für Fortnite Battle Royale.

Das ist der Teaser zu Fallout 76

Im Trailer zeigt außerdem ein Armcomputer, auch "Pip-Boy" genannt, das Datum ist der 27. Oktober - weshalb einige Fans nun spekulieren, dass das Spiel an diesem Tag veröffentlicht wird. Genauere Informationen zum Spiel sollen allerdings auf der E3 2018 ("Electronic Entertainment Expo") bekannt gegeben werden.

Fortnite Battle Royal ist gerade der letzte Schrei unter Gamern - doch nun wurden die Entwickler aufgrund von Urheberrechtsverletzungen verklagt. Hier lesen Sie mehr dazu.

Rubriklistenbild: © Youtube/PlayNationTV

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare