Studium

Die Qual der Wahl: Das sind die besten Universitäten im Ausland

+
Die University of Oxford gehört zu den besten Unis im Ausland.

Nach dem Abitur geht es für viele schnurstracks an die Uni - doch die Auswahl ist groß und manche zieht es gar ins Ausland. Aber welche Unis sind besonders gut?

Egal, ob für ein komplettes Studium oder ein Auslandssemester - viele Schulabgänger interessieren sich für ein paar Monate abseits der altbekannten Umgebung, um neue Erfahrungen zu sammeln oder den Lebenslauf aufzupeppen.

Doch während wir die Unilandschaft in Deutschland genau im Blick haben, ist es schon schwieriger zu erkennen, welche Hochschulen außerhalb unserer Landesgrenzen wirklich gut sind.

Uni-Ranking: Das sind die Top 10 im Ausland

Dabei ist die Auswahl wirklich groß: Das britische Magazin Times Higher Education wertete die besten Universitäten der Welt 2018 aus und siehe da - vor allem Unis in Großbritannien und den USA dominieren das Ranking.

Hier sehen Sie die Top 10:

Rang

Universität

Land

1

University of Oxford

Großbritannien

2

University of Cambridge

Großbritannien

3

California Institute of Technology (Caltech)

USA

4

Stanford University

USA

5

Massachusetts Institute of Technology (MIT)

USA

6

Harvard University

USA

7

Princeton University

USA

8

Imperial College London

Großbritannien

9

University of Chicago

USA

10

ETH Zürch

Schweiz

Bei der Auswertung der besten Universitäten spielten folgende fünf Faktoren eine Rolle: Forschung, Lehre, Zitationen (Einfluss auf Forschung), internationale Ausrichtung und Einnahmen aus Industriekooperationen. Untersuchungszeitraum sind die Jahre 2016 und 2017 - insgesamt befinden sich auf der Liste 980 Universitäten aus 79 Ländern.

Auch interessant: Gehört Ihr Studiengang zu den beliebtesten? Hier ist der Check.

Diese Universitäten in Europa sind sehr angesehen

Wen es eher in südlichere Gefilde verschlägt, für den könnten Universitäten in Spanien und Italien interessant sein. In Spanien steht die Universität Pompeu Fabra ganz oben im Landesranking und dass, obwohl sie mit ihrer Gründung im Jahr 1990 in Barcelona zu den jüngsten überhaupt gehört. In Italien dominiert laut dem "QS World University Ranking" das Polytechnikum in Mailand.

Doch auch andere Universitäten in Europa wie die École Polytechnique Fédérale de Lausanne, Schweiz (Rang 38), das Karolinska-Institut bei Stockholm, Schweden (ebenfalls Rang 38) oder die Katholische Universität Leuven, Belgien (Rang 47) ziehen international Studenten an. Auch das wertete die Times Higher Education im weltweiten Vergleich aus.

Aber aufgepasst: Das Ranking der Hochschulen kann sich je nach Studienschwerpunkt unterscheiden. So kann eine Universität mit Fokus auf technische Fächer in diesem Fachgebiet sehr angesehen sein, während sie in anderen Bereichen schwächelt. Wählen Sie Ihre Universität also immer nach der Expertise in Ihrem Studienfach aus.

Sie haben kein Abitur abgeschlossen? Das ist heute kein Hindernis mehr - so kommen Sie trotzdem an Ihr Traum-Studium.

Das sind die beliebtesten Ausbildungsberufe 2017

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare