Nur eine Kopie?

PUBG-Entwickler klagen gegen Fortnite - droht dem Game jetzt das Aus?

Das Spiel Fortnite Battle Royal ist bei Gamern gerade äußerst beliebt - allerdings werden nun Vorwürfe von PUBG-Entwicklern laut: Demnach sei alles nur kopiert.

Laut dem südkoreanischen Entwicklerstudio Bluehole sei bei Fortnite Batte Royal vom Spieleentwickler Epic alles nur geklaut - und zwar von dem Spiel Playerunknown's Battlegrounds, das von der Tocherfirma PUBG stammt.

Betroffen seien das Gameplay, Ingame-Gegenstände und die Bedienoberfläche, wie das Online-Portal Korean Times berichtet.

"PUBG"-Entwickler reichen Klage wegen Urheberrechtsverletzung ein

Schon im Januar soll die Klage gegen Epic Games wegen Urheberrechtsverletzung am Seoul Central District Court eingereicht worden sein. Somit setzen die Entwickler ihre Worte vom September endlich in die Tat um - damals wurde nämlich schon angekündigt, Fortnite auf kopierte Inhalte überprüfen zu wollen.

Dabei schien im März 2017 noch alles heiter zu sein. Bei der Game Developers Conference in San Francisco erklärte "PUBG"-Chef Brendan Greene laut dem Online-Portal Der Standard noch, wie wichtig Fortnite für das Battle-Royal-Genre sei: "Es ist super, dass das Battle-Royal-Universum sich ständig erweitert und durch 'Fortnite' mehr Leute damit in Berührung kommen."

Lange Zeit führte PUBG das Genre mit dem Spiel Playerunknown's Battlegrounds an - mittlerweile wurde es von Fortnite überholt. Das Spiel ist so beliebt, dass Epic Games allein im April 300 Millionen Dollar Umsatz daran verdient hat.

Ob die Klage Auswirkungen auf das Spiel haben wird, dürfte sich erst noch zeigen - deshalb müssen Gamer erst mal nicht um Fortnite bangen. Die Klage ist bis jetzt nur auf Südkorea beschränkt.

Auch interessantEpic Games verspricht millionenschwere Preisgelder für Fortnite Battle Royal.

Rubriklistenbild: © Twitter/ntv

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare