"Schnellere Ladezeiten und komplexere Welten"

PS5: Entwickler äußert sich zur Funktionalität der SSD

+
PS5: SSD sorgt bei Entwicklern für Euphorie

Die neue Konsolen-Generation will mit neuer Hardware auftrumpfen. Besonders euphorisch zeigen sich Entwickler jedoch über die technischen Möglichkeiten der SSD.

Die neue Hardware der PS5 kann auch viele neue Möglichkeiten bei der Entwicklung von Spielen für die nächste Konsolen-Generation bedeuten. Besonderes Augenmerk der Entwickler: Die neuen SSD-Festplatten. Diese sollen vor allem für schnellere Ladezeiten sorgen. Bisher stören sich viele Entwickler, ebenso wie die Spieler, an nervig langen Aufzugfahrten oder viel zu langen Tunneln, um Ladezeiten im Spiel zu verstecken. Die SSD Festplatten sollen Abhilfe schaffen.

PS5: SSD bringt enorme Vorteile

Nachdem sich vor einigen Wochen bereits Remedy Entertainment, verantwortlich für das im August erscheinende Control, zur möglichen Power der PS5 äußerte, haben nun weitere Spieleentwickler die Karten auf den Tisch gelegt und über die Next-Gen-Konsole gesprochen. Unter anderem Ricardo Seligmann von Novarama, den Machern des Coop Action-RPG Killsquad.

Für ihn bedeute die neue PlayStation 5 vor allem eins: Mehr Freiheit bei der Entwicklung seiner Videospiele. Die deutlich verbesserten Ladezeiten der PS5 ermöglichen ihm beispielsweise, mehr Gegner und Partikeleffekte zu verbauen, um die Spielerfahrung weiter in die Höhe zu schrauben. Generellen seien weitaus "komplexere Welten" möglich, sofern die verbaute Solid-State-Drive tatsächlich den Quantensprung ermöglicht, den Sony aktuell andeutet.

Auf Ingame.de* erfahren Sie, welche weiteren Synergieeffekte zwischen SSD und Spieleentwicklung der Spanier herausstellt.

*Ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare