Werbung

Netflix testet neue Funktion, die Nutzer schon jetzt zur Weißglut treibt

+
Netflix testet momentan an einigen Nutzer eine neue Funktion - mit weniger erfreulichen Reaktionen.

Serien en masse anschauen ohne lästige Werbeunterbrechungen oder lange auf die nächste Folge warten zu müssen - eines davon könnte sich auf Netflix bald ändern.

Eigentlich ist der Streaming-Dienst Netflix gerade wegen seiner Binge-Tauglichkeit so beliebt. Im Gegensatz zum Free-TV muss der Nutzer keine ständigen Werbepausen erdulden - schließlich zahlt er ja dafür. Nun testet die Plattform allerdings Werbeblöcke zwischen den Folgen.

Netflix zeigt jetzt Trailer zwischen den Folgen - aus diesem Grund

Bei den "Werbepausen" handelt es sich um Einspieler zu eigenen Inhalten, wie Netflix dem Online-Portal TechCrunch mitteilte. Damit möchte der Streaming-Dienst das Nutzererlebnis verbessern: "In diesem speziellen Fall testen wir, ob Empfehlungen zwischen den Folgen den Mitgliedern dabei helfen, schneller Serien zu finden, die sie mögen. Es ist wichtig zu erwähnen, dass die Nutzer die Vorschau jederzeit überspringen können, wenn sie nicht interessiert sind."

Bisher handele es sich bei den personalisierten "Werbeblöcken" noch um ein Experiment an vereinzelten Nutzern. Ob der Versuch auf alle ausgeweitet wird, ist nicht bekannt.

Lesen Sie hier: Also doch! Netflix bestellt dritte Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht".

Netflix-Werbeblöcke stoßen Nutzern jetzt schon sauer auf

Jedoch reicht schon diese kleine Unterbrechung zwischen den Folgen - obwohl es sich um Inhalten aus dem Netflix-Katalog handelt - für Verärgerung unter den Nutzern. Auf Twitter lassen einige von ihnen ihrer Wut freien Lauf: "Hey Netflix, ich kann Werbung oberhalb meiner Serienliste tolerieren, aber zwischen jeder Folge ist es einfach nur bescheuert."

Lesen Sie hier: Netflix gibt es jetzt für den halben Preis - doch das Abo hat einen Haken.

Auch dieser Nutzer zeigt sich wenig begeistert von dem Experiment: "Nur fürs Protokoll, aber dieses neue Werbe-Modell zwischen den Folgen ist dämlich. Es bringt mich nicht dazu mehr Serien sehen zu wollen, es irritiert mich nur, dass ich die Vorschau für die nächste Folge nicht mehr lesen kann. Weg mit dem Stuss!"

"Wenn ihr Werbung in euer Programm holt, habe ich keinen Grund mehr weiterzumachen. Ich zahle für das Programm, um eben keine Werbung zu sehen. Nur die bescheidene Meinung einer Kundin", schreibt eine weitere Twitter-Nutzerin.

Auch interessant: Netflix, Amazon Prime & Co.: Alles Wissenswerte zu den Streaming-Diensten.

fk

Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf

Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf
Vorbildlich frisierte Nudeln. © Emojipedia
Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf
Aus dem Salat ist auf einmal das Ei verschwunden. Der Grund: Veganer sollen sich damit ja auch wohl fühlen... © Emojipedia
Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf
In der Kategorie "Essen & Trinken" findet sich in manchen Smartphone-Modellen ein Fliegenpilz – ganz logisch, oder? © Emojipedia
Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf
Ob man unter dieser Nummer wohl jemanden erreicht? © Emojipedia
Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf
Dieses Konzert beginnt exakt um 21.41 Uhr – klar, wann auch sonst. Übliche Zeit für so ein Konzert. © Emojipedia
Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf
Der kleine Kackhaufen hat fast die gleiche Form wie das Soft-Eis. Ob uns das etwas sagen soll? © Emojipedia
Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf
Und zu guter Letzt: der 20-Euro-Schein im schicken 500-Euro-Schein-Design. © Emojipedia

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare