25 Millionen Spieler in einer Woche

Megastart von Apex Legends: Fortnite bekommt krasse Konkurrenz

+
Kann Apex Legends Fortnite vom Battle-Royale-Thron stoßen?

Fortnite und Pubg müssen sich warm anziehen. Ein neuer Stern strahlt am Battle-Royal-Himmel - und der stammt ausgerechnet von EA. Trotzdem sind die Fans Feuer und Flamme.

Gerade mal eine Woche ist Apex Legends zu haben und schon jetzt reißen sich die Battle-Royal-Fans um das Spiel. EA hatte das Free-to-Play-Spiel am 4. Februar gestartet und vermeldete jetzt einen riesigen Erfolg – 25 Millionen Spieler haben sich den Shooter schon installiert.

Apex Legends - Fortnite und Pubg bekommen starke Konkurrenz

Das schreibt Vince Zampella, CEO von Respawn Entertainment, in einer aktuellen Meldung. Respawn hat Apex Legends für EA entwickelt und alle sind von dem Megastart überrascht. Niemand konnte damit rechnen, dass sich Apex Legends schon nach einer Woche mit den Platzhirschen Fortnite und Pubg anlegen würde.

Zum Vergleich: Vier Wochen nach dem Start von Fortnite haben rund 45 Millionen Spieler das ebenfalls kostenlose Battle-Royale-Spiel ausprobiert. Laut Fortnite-Entwickler Epic Games sind es aktuell 200 Millionen Spieler. Wie viele davon noch aktiv sind, ist allerdings nicht bekannt.

Auch interessant: 11-Jähriger geht mit Kreditkarte der Eltern bei Fortnite shoppen - die Rechnung ist saftig.

Rivals Apex Legends Challenge an zwei Tagen auf Twitch

Am Wochenende spielten rund zwei Millionen Spieler Apex Legends, wie EA selbst mitteilt. Auf diesen Erfolg will sich Entwickler Respawn aber nicht ausruhen. Heute am 12. und nächste Woche am 19. Februar findet auf Twitch jeweils die Rivals Apex Legends Challenge statt. Dabei treten 48 der größten Twitch-Streamer im Battle Royal gegeneinander an.

Apex Legends: Gameplay Trailer

Für Valentinstag ist in Apex Legends ebenfalls was Besonderes geplant. So soll es einen zeitlich begrenzten Valentinstag-Loot geben und im März startet die erste Season von Apex Legends inklusive neuer Legends, Waffen und Loot.

Kurios: Elon Musk droht Fortnite zu kaufen und zu löschen - aus diesem skurrilen Grund.

Überraschend guter Start von Apex Legends

Der gute Start von Apex Legends überrascht. Bislang galt es als schwierig, ein neues Battle-Royale-Spiel gegen Fortnite ins Rennen zu schicken. Zudem stammt das Spiel von Publisher EA und dieser genießt wegen zahlreicher Fehlentscheidungen keinen guten Ruf bei Spielern. Aber offenbar ist Apex Legends so gut, dass Gamer über diesen Makel hinwegsehen können.

Wie lange der Hype noch anhält, hängt aber auch von der Unterstützung der Entwickler ab. Hören sie auf das Feedback der Spieler oder unterwerfen sie sich lieber Publisher EA und versuchen genügend Profit aus dem Free-to-Play-Spiel zu schlagen?

Welches ist das beste Battle-Royale-Spiel?

Lesen Sie hier: Beziehungskiller? Fortnite soll Schuld an Trennungen haben.

anb

Die Spiele-Highlights der Gamescom

Interessant für Fußballfans mit Windows- oder Mac-Rechner: Für "Fußballmanager 2019" hat Sega wieder eine Bundesliga-Lizenz bekommen. Foto: Sega/dpa-tmn
Interessant für Fußballfans mit Windows- oder Mac-Rechner: Für "Fußballmanager 2019" hat Sega wieder eine Bundesliga-Lizenz bekommen. Foto: Sega/dpa-tmn  © Sega
Stundenlangen Spielspaß soll "Pokémon Let&#39s Go Evoli" liefern. Foto: Nintendo/dpa-tmn
Stundenlangen Spielspaß soll "Pokémon Let's Go Evoli" liefern. Foto: Nintendo/dpa-tmn  © Nintendo
Unter anderem gegen solche geflügelten Mutanten müssen sich Spieler in "Fallout 76" wehren. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Unter anderem gegen solche geflügelten Mutanten müssen sich Spieler in "Fallout 76" wehren. Foto: Bethesda/dpa-tmn  © Bethesda
Neue Heimat Atombunker in "Fallout 76": Wenn draußen die Welt untergegangen ist, muss drinnen gefeiert werden. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Neue Heimat Atombunker in "Fallout 76": Wenn draußen die Welt untergegangen ist, muss drinnen gefeiert werden. Foto: Bethesda/dpa-tmn  © Bethesda
Strahlendes West Virginia: Das erwartet die Helden von "Fallout 76", wenn sie ihren Atombunker verlassen. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Strahlendes West Virginia: Das erwartet die Helden von "Fallout 76", wenn sie ihren Atombunker verlassen. Foto: Bethesda/dpa-tmn  © Bethesda
Keine Lagerfeuerromantik: Die Brüder Sean und Daniel sind auf der Flucht nach Mexiko. Foto: Square Enix/dpa-tmn
Keine Lagerfeuerromantik: Die Brüder Sean und Daniel sind auf der Flucht nach Mexiko. Foto: Square Enix/dpa-tmn  © Square Enix
Die Brüder Sean und Daniel auf der Veranda ihres Elternhauses in Seattle. Noch wissen sie nicht, dass sie bald flüchten müssen. Foto: Square Enix/dpa-tmn
Die Brüder Sean und Daniel auf der Veranda ihres Elternhauses in Seattle. Noch wissen sie nicht, dass sie bald flüchten müssen. Foto: Square Enix/dpa-tmn  © Square Enix
Mehr Realismus verspricht das im 19. Jahrhundert angesiedelte neue "Anno 1800": Wer etwa zu hart mit den Arbeitern umspringt, hat Massenproteste zu fürchten. Foto: Ubisoft/dpa-tmn
Mehr Realismus verspricht das im 19. Jahrhundert angesiedelte neue "Anno 1800": Wer etwa zu hart mit den Arbeitern umspringt, hat Massenproteste zu fürchten. Foto: Ubisoft/dpa-tmn  © Ubisoft
Per Schiff auf zu neuen Ufern: Der Handel mit anderen Nationen spielt im neuen "Anno 1800" eine wichtige Rolle. Foto: Ubisoft/dpa-tmn
Per Schiff auf zu neuen Ufern: Der Handel mit anderen Nationen spielt im neuen "Anno 1800" eine wichtige Rolle. Foto: Ubisoft/dpa-tmn  © Ubisoft
Er ist zurück: Der neue "Spider-Man" ist vorerst ein PS4-Exklusivtitel. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn
Er ist zurück: Der neue "Spider-Man" ist vorerst ein PS4-Exklusivtitel. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn  © Sony Interactive Entertainment
Auf zu neuen Aufgaben in "Pokémon Let's Go Pikachu". Foto: Nintendo/dpa-tmn
Auf zu neuen Aufgaben in "Pokémon Let's Go Pikachu". Foto: Nintendo/dpa-tmn  © Nintendo
Furiose Action in Großstadtschluchten ist in "Spider-Man" garantiert. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn
Furiose Action in Großstadtschluchten ist in "Spider-Man" garantiert. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn  © Sony Interactive Entertainment

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare