Kokosöl war gestern

Kokosöl war gestern: Deshalb ist Hanföl die Geheimwaffe gegen unreine Haut

+
Hanföl ist der neue Star am Hautpflege-Himmel.

Öle gibt es in den unterschiedlichsten Varianten, aber die meisten haben etwas gemeinsam: Sie sind gut für unsere Haut. Jetzt hat in Hanföl als neuer Star die Bühne betreten.

Hanföl soll der neue Beauty-Verbündete sein, wenn Sie schöne, gesunde und reine Haut wollen (und wer will das nicht?) Auch wenn Sie beim Namen eher an Hippie-Festival oder Hip-Hop-Konzert denken, hat das Öl überhaupt nichts mit dem Rauschmittel zu tun.

Hanföl wird nämlich aus den Samen des Nutzhanfes gewonnen. In dieser Form der Pflanze findet sich kein THC, das Öl hat also keine berauschende Wirkung, wenn Sie es beim Kochen oder für die Schönheitspflege verwenden.

So viel Gutes steckt in Hanföl

Hanföl hat eine hohe Konzentration gesundheitsfördernder Inhaltsstoffe, die sowohl bei der Innen- als auch bei der Außenanwendung viel Gutes bewirken. Sie können Hanföl ganz normal als Speiseöl verwenden, damit Kochen, Backen oder es einfach zum Salat anmachen verwenden. Viele Beautyblogger schwören zurzeit aber auf die äußere Anwendung als nährendes Hautöl. Dabei pflegen Sie Ihre Haut u.a. mit folgenden Inhaltsstoffen:

  • Vitaminen B1 und B2
  • Vitamin E
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Omega-6-Fettsäuren
  • Gamma-Linolensäure
  • Linolsäure
  • Mineralstoffe wie Kalium, Calcium, Natrium, Eisen, Magnesium, Zink und Kupfer

Haarausfall und Co.: So drastisch setzen Essstörungen unserem Körper zu

Nährstoffe pflegen Haut strahlend

Diese Nährstoffe und noch ein paar andere sollen wahre Wunder auf der Haut bewirken und sie zart, makellos und gesund pflegen. Die Öle können besonders gut aufgenommen werden und stärken die Hautbarriere. Keime und Giftstoffe kann die Haut so leichter abwehren und die Feuchtigkeit besser halten.

Diese positive Wirkung soll sich auch bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis und Schuppenflechte zeigen. Sie leiden an unreiner Haut? Einige Inhaltsstoffe von Hanföl wirken entzündungshemmend und antimikrobiell und lassen Pickel besser abheilen.

Auch stark gegen Falten

Man kann gar nicht früh genug mit dem Kampf gegen Falten beginnen. Hanföl ist auch dabei eine wertvolle Allzweckwaffe. Die enthaltene Gamma-Linolensäure hat feuchtigkeitsbindende Eigenschaften und somit einen auspolsternden Effekt.

So wenden Sie Hanföl an

Nehmen Sie sich jeden Tag ein wenig Zeit und tragen Sie das Hanföl pur auf die gereinigte Gesichtshautauf. Massieren Sie es leicht mit den Fingerspitzen ein, damit es seine volle Wirkung entfalten kann. Sie können auch Gesichtscremes oder Masken ganz einfach noch nahrhafter machen, indem Sie sie mit dem Hanföl vermischen.

Wellness-Urlaub mit Naturheilmitteln

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare