Wahl am 16. November

"Lindnern" oder "sheeesh"? Das sind die Favoriten bei der Wahl zum Jugendwort des Jahres 2018

+
Wer wird der Nachfolger von "I bims"? Die Top Ten bei der Wahl zum Jugendwort des Jahres stehen fest.

Verbuggt, Snackosaurus oder sheeesh: Was wird das Jugendwort des Jahres 2018? Der Langenscheidt-Verlag veröffentlichte nun eine Favoriten-Top-Ten. 

Wer wird der Nachfolger von "I bims"? Am Freitag, 16. November, wird wie jedes Jahr wieder das Jugendwort des Jahres gewählt. Nach einem Voting stehen nun die Top Ten fest. Diese zehn Ausdrücke haben die Chance, das Jugendwort des Jahres 2018 zu werden.

Wahl zum Jugendwort des Jahres 2018: Was ist das eigentlich?

Das Jugendwort des Jahres wird jedes Jahr auf Initiative des Langenscheidt-Verlags gewählt. Das Projekt soll den Wandel der Jugendsprache dokumentieren. Die erste Wahl zum Jugendwort des Jahres fand im Jahr 2008 statt - damals gewann der Begriff "Gammelfleischparty" für eine Ü30-Party. Mit der Wahl wirbt der Verlag auch für sein Jugendwort-Lexikon, wie focus.de berichtet.

Die Vorschläge werden von Jugendlichen eingereicht, aus denen der Verlag dann die Top 30 zusammenstellt. Durch ein Online-Voting werden aus diesen die Top Ten der Jugendwörter ermittelt. Über den Sieger entscheidet dann eine Jury, die sowohl aus Jugendlichen als auch aus Erwachsenen besteht. Wer das im Jahr 2018 ist, kann man auf der Website des Langenscheidt-Verlags einsehen.

Jugendwort des Jahres 2018: Diese zehn Begriffe stehen zur Wahl

Bevor am Freitag, den 16. November, die Jury die endgültige Entscheidung fällt, veröffentlichte der Langenscheidt-Verlag bereits jetzt auf seiner Facebook-Seite die Liste der Ausdrücke, die nach dem Online-Voting zum Jugendwort des Jahres die Favoriten bei der Wahl sind: 

  • verbuggt: voller Fehler, falsch gestrickt
  • glucose-haltig: süß
  • Ehrenmann/Ehrenfrau: jemand, der etwas Besonderes für dich tut
  • Lauch: Trottel, oder: unmuskulöser Mensch
  • Auf dein Nacken: Du zahlst
  • AF, as fuck: Betonung, wie besonders etwas ist
  • sheeeesh: Wirklich? Echt jetzt? Nicht dein Ernst?!
  • Ich küss dein Auge: Hab dich gern oder auch ein sehr starkes Danke
  • Snackosaurus: verfressener Mensch
  • lindnern: lieber etwas nicht machen, als etwas schlecht machen

Auch interessant: Peinlich: Diese Emojis nutzen wir alle falsch

Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf

Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf
Vorbildlich frisierte Nudeln. © Emojipedia
Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf
Aus dem Salat ist auf einmal das Ei verschwunden. Der Grund: Veganer sollen sich damit ja auch wohl fühlen... © Emojipedia
Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf
In der Kategorie "Essen & Trinken" findet sich in manchen Smartphone-Modellen ein Fliegenpilz – ganz logisch, oder? © Emojipedia
Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf
Ob man unter dieser Nummer wohl jemanden erreicht? © Emojipedia
Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf
Dieses Konzert beginnt exakt um 21.41 Uhr – klar, wann auch sonst. Übliche Zeit für so ein Konzert. © Emojipedia
Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf
Der kleine Kackhaufen hat fast die gleiche Form wie das Soft-Eis. Ob uns das etwas sagen soll? © Emojipedia
Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf
Und zu guter Letzt: der 20-Euro-Schein im schicken 500-Euro-Schein-Design. © Emojipedia

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare