Epic Games-Shooter

Fortnite: Kommt jetzt eine Version für Nintendo Switch? 

Irres Fortnite-Gerücht: Kommt jetzt eine Version für Nintendo Switch? 

Update 17.05.2018, 9.40 Uhr: EpicGames soll gerade an einer Fortnie-Version für Nintendo Switch arbeiten, wie pcgameshardware.de  berichtet. "Das geht jedenfalls aus einer Stellenanzeige hervor, bei der Iron Galaxy Studios nebenbei erwähnen, diese Portierung vorgenommen zu haben." Die mobile Version von Fortnite Battle Royale landete auf Platz 1. der Download-Charts im Apple iStore. 

Fortnite gibt es mittlerweile auch für Android. In der Stellenanzeige von Iron Galaxy Studios ist zu lesen, an welchen Spielen bereits gearbeitet wurde: dort taucht erstaunlicher Weise auch eine "technisch superbe" Umsetzung von Fortnite für die tragbare Nintendo-Konsole auf. Ob es Fortnite auch für Nintendo Switch gegen wird, bleibt aber völlig offen. Ein perfekter Termin für die Vorstellung wäre aber die E3 2018 (12.-14. Juni 2018): Die Spielemesse ist der Treffpunkt für Zocker aus der ganzen Welt.

Kommt Fortnite Battle Royale auch bald als Version für Nintendo Switch auf den Markt? 

Update 16.05., 11.00 Uhr: EpicGames gibt neue Infos zum Patch bekannt: Am Mittwoch erscheint Patch 4.2. Spieler von Fortnite müssen mit Downtime rechnen. Ab 10 Uhr gehen die Server planmäßig offline. Gegen Mittag am Mittwoch soll Fortnite dann wieder spielbar sein. 

Update 15.05 um 10:42: Jetzt heißt es Warten bei Fortnite-Fans: Das angekündigte Patch 4.2 sollte heute ab 10 Uhr deutscher Zeit verfügbar sein. Doch wohl wurden Probleme festgestellt - und das Release auf Eis gelegt, wie über Twitter mitgeteilt wurde. 

Wann genau es soweit sein wird, ist noch nicht bekannt: "Wir werden euch updaten, sobald wir genauere Zeitangaben machen können.", schreibt Epic. Ob sich Spieler also nur auf ein paar Stunden einstellen müssen oder sogar auf mehrere tage, ist unklar. 

Update 19.04., 9.45 Uhr: Endzeitstimmung in der Fortnite-Community! Seit Wochen ist über Fortnite Battle Royal ein Komet zu sehen. Viele Fans sind sich sicher: Am Donnerstag stürzt ab. Doch was, wenn der Meteorit tatsächlich Tilted Tower zerstört? Das bleibt spannend. 

Seit dem 20.März ist der Komet am Himmel im Shooter zu sehen. Das Object am Himmel wurde immer größer. Anfangs war der Meteorit nur durch das Visier von Scharfschützen zu sehen. Später konnten ihn dann alle Fortnite Battle Royale-User sehen. Seitdem rätseln die Spieler: Was hat Epic Games da nur vor? Der Spuk ging weiter, als immer mehr Teleskope auf der Fortnite-Karte auftauchten. Sie alle waren auf den Komet 

Hier sind die Meteor-Teleskope bei Fortnite Battle Royale zu finden

ausgerichtet.  Zu finde sind die kleinen Beobachtungspunkte im Nordwesten von Fatal Fields und im Nordosten von Pleasant Park. Mehr Hinweise gab es auch schon bei den Outfits, die mit Season 3 integriert wurden: Kostüme im Weltraum und NASA-Look, außerdem gibt es mit der neuen Fortnite-Season auch Explosions- und Dinosaurier-Emotes. Ein Hinweis? Ja! Denn wie sind die Dinosaurier ausgestorben? Exakt: durch einen gigantischen Meteoriteneinschlag. Dass der Meteor abstürzt, gilt in Spieler-Kreisen als sicher. Es könnte auch sein, dass Tilted Towers nicht zerstört wird, sondern ein neuer "Impact"-Modus entsteht

Fazit: Niemand zweifelt daran, dass Epic Games eine große Veränderung plant. Ob Tilted Towers durch den Einschlag des Meteors untergehen wird, darf aber bezweifelt werden. Wahrscheinlich wird das Rätsel wohl erst mit dem Ende von Season 3 aufgelöst. Es bleibt also spannend.

Wann schlägt der Meteor bei Fortnite Battle Royale ein? 

Update 16.04. 10 Uhr:  Wann kommt Fortnite endlich auch für Android? Das fragen sich viele User, die den Epic-Games-Shooter bisher nicht spielen können. Das Spiel gibt es auf dem Smartphone bisher nur für iOS. EpicGames schweigt weiterhin in Sachen Android. Dafür hat eine britische Zeitung neue Informationen: Demnach rechnet das Blatt mit einer Ankündigung bei einem Android-9.0-Event im Mai oder zur E3-Messe im Juni. Fortnite Battle Royale kann Stand heute nur auf PC, Xbox One, Playstation 4 und auf Mobilgeräten mit Apples iOS-Betriebssystem gespielt werden. Betrüger nutzen das Loch und bieten gefakete Fortnite-Apps auf Android an, die oft in einer Abzocke enden. 

Der "Daily Star" hält es aber trotzdem für unwahrscheinlich, dass EpicGames den Shooter überhaupt für Android anbieten wird. Grund:  Android wird im Gegensatz zu iOS von sehr vielen Geräteherstellern genutzt. Der Aufwand für EpicGames, Fortnite an so viele unterschiedliche Geräte auch aus Software-Sicht anzupassen, sei riesig. 

Fortnite down! Riesiger Ärger für Shooter-Fans

Update 14.04.: Die Server des beliebten „Battle Royale“-Games Fortnite sind nach einer gefühlten Ewigkeit wieder online. Fast einen Tag lang waren die Server offline, viele Fortnite-Fans waren verärgert. Grund für den Ausfall war offenbar ein Fehler im Datenbank-Server von Epic Games.

Update 12.04. 14.00 Uhr: Fortnite (PC, PS4, iOS & Xbox One) ist down! Es scheint einen Notfall bei den Entwicklern zu geben. Viele Spieler warten seit Stunden darauf, dass die Server-Notwartun vorbei ist. Doch der Epic-Shooter lässt weiter auf sich warten. Die Downtime kommt vielen Usern ewig vor. Auf status.epicgames.com können User den Status der Wartungsarbeiten am Server verfolgen. Wann man Fortnite wieder spielen kann, ist derzeit nicht bekannt. Das letzte Update lautet: "We're still working on the database upgrade process, and remain in downtime." Bei allestörungen.de gingen am Donnerstag über 2000 Meldungen mit Problemen der User ein. 

Bei allestörungen.de gingen am Donnerstag über 2000 Meldungen mit Problemen der User ein. 

Rapper Drake will Fortnite-Rap machen

Er hat sich längst als Fortnite-Fan geoutet. Nun will Rapper Drake tatsächlich einen Fortnite-Rap machen. Den eigenen Song wird es aber nur geben, wenn Entwickler Epic Games mitspielt. "Es muss passieren, aber es muss auf die richtige Art und Weise passieren", so Drake wortwörtlich im Livestream mit Ninja. Was genau Drake mit "richtiger Art" gemeint hat, erklärt er später. "Ich sage, wenn Epic mir das Emote gibt - wenn Epic mir das Hotline Bling Emote gibt - werde ich es tun. Bis dahin streike ich!" Emote gegen Musik und im selben Atemzug könnte Epic Games noch weitere relevante Tänze einbauen, ergänzt Rapper Drake. Was Epic Games dazu sagt, bleibt abzuwarten.

Update 4.04.: Das neue PS4-Patch 3.4.4 von Fortnite Battle Royale wurde am Mittwoch veröffentlicht. Allerdings gibt es einen Haken: Das Patch ist satte 10 GB groß, braucht ewig, um heruntergeladen zu werden. Die Entwickler von Fortnite teilten mit, dass man mit Hochdruck daran arbeite, die Datenmenge zu reduzieren. 

Update 3.04.: Endlich! Nun kann jeder Fortnite Battle Royale auf iOS spielen. Bisher mussten die User eingeladen werden, um Zugang zum Shooter zu bekommen. Das verantwortliche Entwicklerstudio Epic Games hat die zuvor auferlegte Einschränkung aufgehoben. Zum Spiel im App-Store einfach hier klicken

Update 29.03., 14.30 Uhr: Seit 10 Uhr am Donnerstag sind die Server von „Fortnite Battle Royale“ down: Die User warten seitdem geduldig auf den Restart mit den sehnsüchtig erwarteten Updates (siehe Eintrag unten). Doch die Spielemacher wollten sich bei der Ankündigung nicht auf einen genauen Zeitpunkt festlegen. Dort ist die Rede von mehreren Stunden, Epic Games spricht von einer erweiterten Downtime. Wann die Server also wieder laufen und die User wieder „Fortnite Battle Royale“ spielen können, blieb zunächst offen. Auf dem offiziellen Twittteraccount gab es schließlich eine Mitteilung, dass die Wartungsarbeiten abgeschlossen sind.  


Update 29.03.: Am Donnerstag waren deswegen die Server des Spiels down. Doch sobald der Fortnite-Server wieder online ist, wird es deutliche Verbesserungen geben, wie mein-mmo.de berichtet. Der Patch 3.4 fokussiert sich demnach deutlich auf den PvE-Modus.

  • Das bedeutet, das Cross-Play wird verstärkt. Mit dem 3.4 Interface können User nun auch ihre Freunde einladen, auch über Plattform-Grenzen hinweg. 
  • Battle-Royale erhält eine neue Waffe: Eine "Ferngelenkte Rakete" soll sich besonders gegen Festungen richten. Die Waffe wird in den Farben lila und orange auswählbar sein. 
  • Die Boogie-Bombe ist wieder da. Sie wurde repariert.
  • Es gibt einen neuen Scharfschützen-Modus, "Scharfschützen-Gefecht v2". In dem Modus gibt es keine Revolver, dafür aber Jagdgewehr und Armbrust. 

„Fortnite Battle Royale“ auf Platz1 der Charts

München - Dabei ließ es auch Anwendungen wie Facebook, WhatsApp oder Netflix hinter sich. Unter anderem in Deutschland und den USA stieg das Game direkt auf Rang 1 der Charts ein. In insgesamt 58 Ländern hat sich das Spiel eine Top-10-Platzierung gesichert. Außerdem hat Fortnite mit dem „Blitzschnell“-Modus nun für eine Möglichkeit gesorgt, dass die 100 Spieler noch Action-reichere Schlachten auf der immer kleiner werdenden Map ausfechten können. 

Fortnite ist jetzt endlich auch für Mobilgeräte verfügbar

Sie kennen Fortnite noch nicht? Mehr Infos zu „Fortnite Battle Royale“ finden Sie hier.

„Fortnite Battle Royale“ bald auch für Android

Die Konsolen und PCs hatte das Gratis-Spiel Fortnite bereits erobert - jetzt sind also iPhones und iPads dran. Anroid-Nutzer müssen sich noch etwas gedulden. Laut den Entwicklern von Epic Games soll diese aber in den nächsten Monaten zur Verfügung stehen.

Dabei gleicht es schon einem Wunder, dass Fortnite so schnell für Handys und Tablets zur Verfügung steht. 2017 noch galt es als Coop-Shooter als gescheitert. Erst mit der Einführung des „Battle-Royal-Modus“ - dem Duellieren von Teams und Hunderten von Spielern gleichzeitig und gegeneinander - schaffte das Game den Durchbruch. Das Spiel kam vor dem Hauptkonkurrenten „PlayerUnkown‘s Battlegrounds“ auf die Playstation 4 und überzeugte die Community dort sofort. Und: Im Gegensatz zur Konkurrenz ist Fortnite komplett gratis.

Der Lobby-Bildschirm der Mobilversion von Fortnite Battle Royale 

40 Millionen Spieler zocken schon Fortnite

Nun können die Spieler das Spiel mit dem extrem hohen Suchtfaktor also auch auf ihren mobilen Geräten zocken - und das nicht in einer kleineren oder abgespeckten Version, sondern das komplette Spiel. Aktuell besitzt Fortnite eine Community von etwa 40 Millionen Spielern.

Übrigens: Wem der Comic-Stil des Shooters nicht zusagt, wird vielleicht mit der Alternative „Warface“ glücklich. Wie Fortnite ist Warface gratis, aber verfügt über eine realistischere Grafik. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare