Battle Royale

Fortnite Update 8.11 bringt zwei neue Waffen und einen altbekannten Helden 

+
Fortnite Update 8.11 hat viele spannende Neuerungen im Gepäck.

Epic Games hat auch am "Kugler" rumgeschraubt und einen neuen Modus eingeführt, der aber nur für kurze Zeit spielbar ist. Alle Änderungen von Fortnite Update 8.11.

Fortnite-Fans aufgepasst: Update 8.11 hat einige Neuerungen im Gepäck. Unter anderem gibt es jetzt die Steinstoßpistole und eine verbesserte Impulsgranate. Freuen können sich Spieler auch auf die Rückkehr von Schlachtenhund Jonesy.

Fortnite Update 8.11: Das kann die "Steinstoßpistole"

Mit der "Steinstoßpistole" können Fortnite-Spieler ihre Gegner wegstoßen, wenn sie nah genug dran sind. Ansonsten wird nur der Schütze selbst zurückgestoßen. Dem können Spieler aber entgegenwirken, indem sie sich beim Schießen einfach ducken.

Die Pistole gibt es in den Häufigkeitsgraden "gewöhnlich" sowie "ungewöhnlich" und kann auf dem Boden gefunden werden. Der Schaden auf geringer Distanz liegt bei 86/90 und sinkt bei steigender Entfernung deutlich. Weiteres Manko der "Steinstoßpistole": Nach jedem Schuss muss nachgeladen werden, was drei Sekunden dauert. Sie verwendet schwere Munition.

Fortnite Season 8: Diese Herausforderungen müssen Spieler in Woche Vier meistern.

Fortnite Update 8.11: Impulsgranate und "Kugler"

Die Stärke der Impulsgranate gegen Fahrzeuge erhöht Fortnite Update 8.11 um 344 Prozent. Zudem wurde der Grundschaden des Sturmgewehrs mit Zielfernrohr von 24/23 auf 27/26 erhöht. Einen Nerf hat der "Kugler" erhalten. Dieser spawnt nur noch mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent (vorher 100 Prozent).

Fortnite Update 8.11: "Rettet die Welt" mit neuen Helden

In "Rettet die Welt" können sich Fortnite-Fans auf die Rückkehr von Schlachtenhund Jonesy freuen. Dieser bietet den Standardvorteil "Granatentasche", der das Ladungsmaximum von Splittergranaten um eins erhöht. Der Kommandovorteil "Granatentasche +" erhöht diese sogar um vier. Jonesy ist vom 21. März, 1:00 Uhr MEZ bis zum 28. März, 1:00 Uhr MEZ im wöchentlichen Shop verfügbar.

Zudem wurde das Kopfmodell von Held "Hiro" endlich korrigiert. Aufgrund dieser Änderungen wird sich Hiro für eine Zurücksetzung qualifizieren. Weitere Änderungen von Fortnite Update 8.11 ist der Speer "Sir Lancelot", der bis zum 28. März, 1:00 Uhr MEZ im wöchentlichen Shop erhältlich ist. Dieser bietet gezielte Angriffe mit großer Reichweite und den schweren Angriff "Tjost".

Lesen Sie auch: Fortnite Season 8 bringt krasses neues Feature, das mächtig Spaß verspricht.

Fortnite Update 8.11: Zeitlich begrenzter Modus "Ein Schuss"

Für kurze Zeit bietet Fortnite den neuen Modus "Ein Schuss". Dabei starten Spieler mit 50 Kondition und in einer Umgebung mit wenig Schwerkraft. Als Waffen gibt es nur Scharfschützengewehre und Wunden können nur mit Verbänden geheilt werden. Darüber hinaus wurde die Zeit zwischen Sturmbewegungen in allen Spielphasen erheblich verringert.

Fortnite Update 8.11: Turnier "Schwarzherz-Cup" startet

Auch die beiden Turniere Gauntlet-Solo Test-Event und Gauntlet-Duo Test-Event hat Epic Games überarbeitet. Unter anderem wurden zwei verlängerte Turnierabschnitte hinzugefügt, die 24 Stunden pro Tag laufen.

Neu ist das Turnier "Schwarzherz-Cup" am 23. und 24. März mit einem Gesamtpreisgeld von 100.000 Dollar. Dabei handelt es sich um ein Solo-Event. Wer daran teilnehmen will, muss noch vor Start unter den besten drei Prozent weltweit in einem Abschnitt des Gauntlet Test-Events landen.

Die Preisgelder werden Serverregion übergreifend verteilt. Offizielle Regeln und Details kommen Ende dieser Woche. Runde 1 findet am 23. März statt und ist offen für alle qualifizierten Spieler. Am 24. März startet Runde 2 mit den besten 3.000 Spielern von Runde 1.

Die Teilnahme an Turnieren und dem Gauntlet-Test erfordert nun ein Kontolevel von mindestens 15. Bisher war die Voraussetzung Level 10. Alle Änderungen von Fortnite Update 8.11 finden Sie auf der Website von Epic Games.

Auch interessant: Apex Legends: Season 1 geht endlich los.

anb

Die Spiele-Highlights der Gamescom

Interessant für Fußballfans mit Windows- oder Mac-Rechner: Für "Fußballmanager 2019" hat Sega wieder eine Bundesliga-Lizenz bekommen. Foto: Sega/dpa-tmn
Interessant für Fußballfans mit Windows- oder Mac-Rechner: Für "Fußballmanager 2019" hat Sega wieder eine Bundesliga-Lizenz bekommen. Foto: Sega/dpa-tmn © Sega
Stundenlangen Spielspaß soll "Pokémon Let&#39s Go Evoli" liefern. Foto: Nintendo/dpa-tmn
Stundenlangen Spielspaß soll "Pokémon Let's Go Evoli" liefern. Foto: Nintendo/dpa-tmn © Nintendo
Unter anderem gegen solche geflügelten Mutanten müssen sich Spieler in "Fallout 76" wehren. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Unter anderem gegen solche geflügelten Mutanten müssen sich Spieler in "Fallout 76" wehren. Foto: Bethesda/dpa-tmn © Bethesda
Neue Heimat Atombunker in "Fallout 76": Wenn draußen die Welt untergegangen ist, muss drinnen gefeiert werden. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Neue Heimat Atombunker in "Fallout 76": Wenn draußen die Welt untergegangen ist, muss drinnen gefeiert werden. Foto: Bethesda/dpa-tmn © Bethesda
Strahlendes West Virginia: Das erwartet die Helden von "Fallout 76", wenn sie ihren Atombunker verlassen. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Strahlendes West Virginia: Das erwartet die Helden von "Fallout 76", wenn sie ihren Atombunker verlassen. Foto: Bethesda/dpa-tmn © Bethesda
Keine Lagerfeuerromantik: Die Brüder Sean und Daniel sind auf der Flucht nach Mexiko. Foto: Square Enix/dpa-tmn
Keine Lagerfeuerromantik: Die Brüder Sean und Daniel sind auf der Flucht nach Mexiko. Foto: Square Enix/dpa-tmn © Square Enix
Die Brüder Sean und Daniel auf der Veranda ihres Elternhauses in Seattle. Noch wissen sie nicht, dass sie bald flüchten müssen. Foto: Square Enix/dpa-tmn
Die Brüder Sean und Daniel auf der Veranda ihres Elternhauses in Seattle. Noch wissen sie nicht, dass sie bald flüchten müssen. Foto: Square Enix/dpa-tmn © Square Enix
Mehr Realismus verspricht das im 19. Jahrhundert angesiedelte neue "Anno 1800": Wer etwa zu hart mit den Arbeitern umspringt, hat Massenproteste zu fürchten. Foto: Ubisoft/dpa-tmn
Mehr Realismus verspricht das im 19. Jahrhundert angesiedelte neue "Anno 1800": Wer etwa zu hart mit den Arbeitern umspringt, hat Massenproteste zu fürchten. Foto: Ubisoft/dpa-tmn © Ubisoft
Per Schiff auf zu neuen Ufern: Der Handel mit anderen Nationen spielt im neuen "Anno 1800" eine wichtige Rolle. Foto: Ubisoft/dpa-tmn
Per Schiff auf zu neuen Ufern: Der Handel mit anderen Nationen spielt im neuen "Anno 1800" eine wichtige Rolle. Foto: Ubisoft/dpa-tmn © Ubisoft
Er ist zurück: Der neue "Spider-Man" ist vorerst ein PS4-Exklusivtitel. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn
Er ist zurück: Der neue "Spider-Man" ist vorerst ein PS4-Exklusivtitel. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn © Sony Interactive Entertainment
Auf zu neuen Aufgaben in "Pokémon Let's Go Pikachu". Foto: Nintendo/dpa-tmn
Auf zu neuen Aufgaben in "Pokémon Let's Go Pikachu". Foto: Nintendo/dpa-tmn © Nintendo
Furiose Action in Großstadtschluchten ist in "Spider-Man" garantiert. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn
Furiose Action in Großstadtschluchten ist in "Spider-Man" garantiert. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn © Sony Interactive Entertainment

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare