Battle Royale

Fans dürfen jubeln: "Fortnite Season 9" startet in Kürze

+
Nicht mehr lang, dann geht "Fortnite" in die 9. Season.

Die neue Season von "Fortnite" startet früher als gedacht. Nur wenig ist bekannt darüber, welche Neuerungen von Entwickler Epic Games geplant sind.

Statt einer Verlängerung der achten Saison von "Fortnite", kündigt Epic Games den Start von Season 9 an – und der kommt früher als gedacht. Bereits am 9. Mai 2019 fällt der Startschuss für die neue Saison. Die Fans dürfte es freuen.

"Fortnite Season 9" startet am 9. Mai

Auf Twitter posteten die Entwickler einen ersten Teaser zu "Fortnite Season 9" mit dem Satz: "Die Zukunft ist unbekannt". Das gilt auch für die Neuerungen in Update 9.0. In einem Reddit-Thread ist bisher nur die Rede von Bugfixes und Optimierungen. Diese sollen wohl den Audio-Bereich betreffen.

Die neue Season wird aber wohl in einem Cyber-Universum spielen, wenn man nach dem Teaserbild geht. Zu sehen ist ein futuristischer Soldat. Für Season 9 wird "Fortnite" am 9. Mai für kurze Zeit offline sein.

"Fortnite" Update 9.0: Diese Änderungen sind bereits bekannt

Sicher ist, dass die Switch-Version von "Fortnite" besseres Audio bekommt. Zudem soll das taktische Audio innerhalb von Spielern erbauten Strukturen verbessert werden. So bekommen gegnerische Spitzhacken einen neuen, lauteren Sound und Wanddurchbrüche von nahen Spielern sind klarer zu hören.

Lesen Sie auch: "Fortnite" - Zwei neue Waffen sorgen für ordentlich Chaos.

"Fortnite Season 9": Diese Änderungen sind noch geplant

Im Laufe von Season 9 will Epic Games noch an weiteren Audio-Verbesserungen arbeiten. Dazu gehören bessere Geräusche, wenn sich gegnerische Spieler außerhalb von Gebäuden nähern. Auch beim sogenannten "Bunny Hopping" soll es künftig mehr Krach geben.

Letzteres dürfte nicht bei allen "Fortnite"-Spielern auf Gegenliebe stoßen. Dafür kommt eine andere Änderung wahrscheinlich besser an. Die Unterscheidung zwischen Team- und Gegnergeräusche soll optimiert werden.

Auch interessant: "Fortnite" - Streamer spielen lieber UNO als den Battle-Royale-Hit.

anb

Die Spiele-Highlights der Gamescom

Interessant für Fußballfans mit Windows- oder Mac-Rechner: Für "Fußballmanager 2019" hat Sega wieder eine Bundesliga-Lizenz bekommen. Foto: Sega/dpa-tmn
Interessant für Fußballfans mit Windows- oder Mac-Rechner: Für "Fußballmanager 2019" hat Sega wieder eine Bundesliga-Lizenz bekommen. Foto: Sega/dpa-tmn © Sega
Stundenlangen Spielspaß soll "Pokémon Let&#39s Go Evoli" liefern. Foto: Nintendo/dpa-tmn
Stundenlangen Spielspaß soll "Pokémon Let's Go Evoli" liefern. Foto: Nintendo/dpa-tmn © Nintendo
Unter anderem gegen solche geflügelten Mutanten müssen sich Spieler in "Fallout 76" wehren. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Unter anderem gegen solche geflügelten Mutanten müssen sich Spieler in "Fallout 76" wehren. Foto: Bethesda/dpa-tmn © Bethesda
Neue Heimat Atombunker in "Fallout 76": Wenn draußen die Welt untergegangen ist, muss drinnen gefeiert werden. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Neue Heimat Atombunker in "Fallout 76": Wenn draußen die Welt untergegangen ist, muss drinnen gefeiert werden. Foto: Bethesda/dpa-tmn © Bethesda
Strahlendes West Virginia: Das erwartet die Helden von "Fallout 76", wenn sie ihren Atombunker verlassen. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Strahlendes West Virginia: Das erwartet die Helden von "Fallout 76", wenn sie ihren Atombunker verlassen. Foto: Bethesda/dpa-tmn © Bethesda
Keine Lagerfeuerromantik: Die Brüder Sean und Daniel sind auf der Flucht nach Mexiko. Foto: Square Enix/dpa-tmn
Keine Lagerfeuerromantik: Die Brüder Sean und Daniel sind auf der Flucht nach Mexiko. Foto: Square Enix/dpa-tmn © Square Enix
Die Brüder Sean und Daniel auf der Veranda ihres Elternhauses in Seattle. Noch wissen sie nicht, dass sie bald flüchten müssen. Foto: Square Enix/dpa-tmn
Die Brüder Sean und Daniel auf der Veranda ihres Elternhauses in Seattle. Noch wissen sie nicht, dass sie bald flüchten müssen. Foto: Square Enix/dpa-tmn © Square Enix
Mehr Realismus verspricht das im 19. Jahrhundert angesiedelte neue "Anno 1800": Wer etwa zu hart mit den Arbeitern umspringt, hat Massenproteste zu fürchten. Foto: Ubisoft/dpa-tmn
Mehr Realismus verspricht das im 19. Jahrhundert angesiedelte neue "Anno 1800": Wer etwa zu hart mit den Arbeitern umspringt, hat Massenproteste zu fürchten. Foto: Ubisoft/dpa-tmn © Ubisoft
Per Schiff auf zu neuen Ufern: Der Handel mit anderen Nationen spielt im neuen "Anno 1800" eine wichtige Rolle. Foto: Ubisoft/dpa-tmn
Per Schiff auf zu neuen Ufern: Der Handel mit anderen Nationen spielt im neuen "Anno 1800" eine wichtige Rolle. Foto: Ubisoft/dpa-tmn © Ubisoft
Er ist zurück: Der neue "Spider-Man" ist vorerst ein PS4-Exklusivtitel. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn
Er ist zurück: Der neue "Spider-Man" ist vorerst ein PS4-Exklusivtitel. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn © Sony Interactive Entertainment
Auf zu neuen Aufgaben in "Pokémon Let's Go Pikachu". Foto: Nintendo/dpa-tmn
Auf zu neuen Aufgaben in "Pokémon Let's Go Pikachu". Foto: Nintendo/dpa-tmn © Nintendo
Furiose Action in Großstadtschluchten ist in "Spider-Man" garantiert. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn
Furiose Action in Großstadtschluchten ist in "Spider-Man" garantiert. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn © Sony Interactive Entertainment

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare