Klassiker & Neuheiten

Diese Modetrends für den Sommer 2018 sind total angesagt

+
Der Sommer naht - und mit ihm neue Modetrends für die schwülen Tage.

Sie können den Sommer kaum erwarten? Dann sollten Sie sich die Modetrends 2018 unbedingt ansehen - denn es wird bunt und auffällig.

Noch kann sich das Wetter nicht ganz entscheiden, ob es eher sonnig oder regnerisch sein soll - wer aber nicht länger auf schwüle Sommertage warten will, kann schon mal den Schrank auf die große Hitze vorbereiten.

Wir zeigen Ihnen, welche Trends den Sommer 2018 beherrschen - und mit welchem Outfit Sie modisch up-to-date sind.

Modetrend 2018: Transparenz

Dieses Jahr darf es wieder transparent sein, was das Outfit angeht. Und damit ist wirklich alles gemeint: Vom Kleid bis hin zum Mantel oder dem Oberteil lassen Trendsetter dieses Jahr tief blicken. Dabei können sich Modebewusste aussuchen, ob tatsächlich etwas darunterliegt oder sie das transparente Teil über blickdichten Stoffen drapieren. Lena Meyer-Landrut macht es ganz stilbewusst vor:

async

Modetrend 2018: Fransen

Sie waren noch gar nicht weg, da sind sie schon wieder da: Fransen werden auch dieses Jahr - und vor allem im Sommer - von der Modewelt gefeiert und dürfen sogar noch extremer ausfallen. Egal, ob Fransen am Mantel, am Oberteil oder an der Tasche - damit liegen Sie auf jeden Fall voll im Trend.

Modetrend 2018: Pailletten und Disco-Look

Wir kehren zurück zum 90er Jahre Disco-Look, wo der Jogginganzug auch außerhalb des Wohnzimmers getragen werden darf - solange er vor Farben nur so sprüht. Auch Pailletten in allen Farben und Formen sind auf dem Outfit willkommen, und das nicht nur auf dem Party-Outfit. Selbst im Alltag darf es glitzern und glänzen. 

Modetrends: Trenchcoats & Jeansjacken

Wer auf das Sommerwetter nicht vertrauen will oder nach tollen Übergangsmöglichkeiten im Frühling sucht, wird hier fündig. Trenchcoats sind so in wie nie und dürfen auch etwas opulenter ausfallen.

Die Jeansjacke ist weiterhin ein beliebter Klassiker, von dem sich Frau auch im Sommer 2018 nicht trennen will - vor allem Dark Denim hat es Trendsettern wie Caro Daur momentan angetan:

Achtung vor diesem Trend: Beauty-Bloggerin vergiftet sich vor der Kamera.

Modetrend 2018: Layering

Vielleicht nicht die beste Option an schwülen Tagen, aber für den Frühling allemal ein Trend, den Sie ausprobieren sollten: Das Layering. Das heißt: Sie legen unterschiedliche Kleidungsstücke aus den verschiedensten Stoffen und Mustern übereinander - und bleiben dabei super stylisch.

Diese Farben kommen im Modesommer 2018

Die Farben rangieren 2018 von knallig bunt bis hin zu zarten Pastelltönen. Ein wahrer Hingucker ist dieses Jahr die Farbe Ultraviolet. Egal, ob als Farbmix auf der Kleidung oder als Accessoire, das Akzente setzt - damit fallen Sie auf jeden Fall auf. Aber auch dunkle und kräftige Rottöne sowie Pink finden sich dieses Jahr wieder in den Modehäusern.

Wem das Ganze zu bunt ist, der darf sich übrigens über schöne Pastelltöne wie Flieder freuen, die ebenfalls wieder in Mode sind.

Ein Outfit mit Statement: Rüschen und Trompetenärmel

Egal, ob Rüschen, Trompetenärmel oder Volants: Die Ärmel setzen dieses Jahr ein Statement. Damit sie auch gut in Szene gesetzt sind, sollten Sie den Rest des Outfits deshalb eher schlicht halten.

Bereit für den eigenen Mode-Blog? So gelingt Ihnen schon mal das perfekte Selfie.

Vor versteckten Zuckerbomben in Acht nehmen

Wer nicht zu viel Zucker zu sich nehmen will, sollte Obst besser essen statt trinken. Oder gleich zu mehr Gemüse greifen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Wer nicht zu viel Zucker zu sich nehmen will, sollte Obst besser essen statt trinken. Oder gleich zu mehr Gemüse greifen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn © Andrea Warnecke
Dressing ist nicht gleich Dressing. Statt mit cremigen Fertigsoßen machen Gesundheitsbewusste ihren Salat lieber mit Essig und etwas Öl an. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Dressing ist nicht gleich Dressing. Statt mit cremigen Fertigsoßen machen Gesundheitsbewusste ihren Salat lieber mit Essig und etwas Öl an. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Besser grün statt weiß: Smoothies können sehr gesund sein. Dafür mixt man aber besser Gemüse und Kräuter. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Besser grün statt weiß: Smoothies können sehr gesund sein. Dafür mixt man aber besser Gemüse und Kräuter. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Matthias Riedl ist Diabetologe, Ernährungsmediziner, Internist und Geschäftsführer und Leiter des medicum Hamburg. Foto: medicum Hamburg/dpa-tmn
Matthias Riedl ist Diabetologe, Ernährungsmediziner, Internist und Geschäftsführer und Leiter des medicum Hamburg. Foto: medicum Hamburg/dpa-tmn © medicum Hamburg
Joghurt hält manch einer für einen gesunden Snack. Doch Fruchtjoghurt enthält häufig viel Zucker. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Joghurt hält manch einer für einen gesunden Snack. Doch Fruchtjoghurt enthält häufig viel Zucker. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare