Wunder oder Wahnsinn?

Ist der "Bauch-Staubsauger" der ultimative Trick für einen flachen Bauch?

+
Ein Sixpack ohne Situps? Das soll mit dieser Übung namens "Bauch-Staubsauger" möglich sein.

Ein Sixpack ohne Situps: "Stomach Vacuuming" ist in den USA und England aktuell der letzte Schrei - doch was bewirkt der "Bauch-Staubsauger" genau?

Bekommt man von dieser Übung namens "Stomach Vacuuming" wirklich ganz einfach einen straffen Bauch? Angeblich ja, wenn man den Bildern glauben mag, die aktuell im Netz die Runde machen.

Update 19.09: Pamela Reif: So heiß sieht "Ab Crack" aus - es ist der neue Fitness-Trend

"Stomach Vacuuming": Was bewirkt der "Bauch-Staubsauger"?

Durch Atmung den Bauch straffen? Ein Sixpack ohne Situps? Das klingt für viele zu schön, um wahr zu sein. Es soll aber mit dieser Übung funktionieren: "Stomach Vacuuming" verspricht, einen flachen Bauch quasi herzaubern, indem eine bestimmte Atem-Technik angewandt wird.

Lesen Sie hier: Intensives Work-Out: So wir das Kettlebell-Training ein Erfolg.

"Bauch-Staubsauger": So funktioniert "Stomach Vacuuming"

Bei der Übung atmen Sie tief durch die Nase ein, bis sich Ihr Bauch wölbt. Gehen Sie dabei sehr langsam und bedacht vor. Halten Sie dann die Luft für etwa drei bis fünf Sekunden lang an.

Danach pressen Sie die Luft durch die gespitzten Lippen wieder durch den Mund raus - auch hier geht es darum, den Vorgang möglichst lange heraus zu zögern. Pusten Sie die Luft so lange aus Ihren Lungen, bis Ihr Bauch und Ihre Lungen sich anfühlen, als wären sie komplett luftleer. Halten Sie dann für einen Moment inne, bevor Sie wiederum durch die Nase einatmen.

Diese Übung wiederholen Sie etwa fünf bis zehn Mal. Wichtig ist, dass Sie nach und nach die Phasen verlängern, in denen Sie die Luft herauspusten und Ihren Bauch dabei einziehen.

Im Video sehen Sie, wie der "Bauch-Staubsauger funktioniert

Auch interessant: In nur vier Minuten die Fitness steigern - mit dem Tabata-Training.

sca

Probleme mit unreiner Haut? Diese Lebensmittel helfen ganz bestimmt

Wer mit unreiner Haut zu kämpfen hat, sollte besonders darauf achten, welche Fette und Öle er zu sich nimmt. So wirken Omega-6-Fettsäuren oder Alpha-Linolsäuren wie in Rapsöl oder Leinöl sich gut auf das Hautbild aus.
Wer mit unreiner Haut zu kämpfen hat, sollte besonders darauf achten, welche Fette und Öle er zu sich nimmt. So wirken Omega-6-Fettsäuren oder Alpha-Linolsäuren wie in Rapsöl oder Leinöl sich gut auf das Hautbild aus. © dpa/Patrick Pleul
Omega-3-Fettsäuren wirken zudem antientzündlich und desinfizieren Ihre Haut. Sie sind in Lachs, Forelle, Kalbfleisch, Makrele oder Thunfisch enthalten.
Omega-3-Fettsäuren wirken zudem antientzündlich und desinfizieren Ihre Haut. Sie sind in Lachs, Forelle, Kalbfleisch, Makrele oder Thunfisch enthalten. © pixabay/Mediations
Antioxidantien schützen unsere Haut vor frühzeitiger Alterung und regenerieren sie von Umwelteinflüssen. Deshalb sind Nahrungsmittel wie Blaubeeren, Tomaten, Nüsse oder Äpfel besonders wichtig für eine gesunde Haut.
Antioxidantien schützen unsere Haut vor frühzeitiger Alterung und regenerieren sie von Umwelteinflüssen. Deshalb sind Nahrungsmittel wie Blaubeeren, Tomaten, Nüsse oder Äpfel besonders wichtig für eine gesunde Haut. © pixabay/Free-Photos
Aber auch Karotten enthalten wichtige Antioxidantien, die Ihre Zellen schützen und entgiften. Obendrein trägt das Gemüse gesundes Vitamin A in sich, welches die Produktion von Hautzellen fördert.
Aber auch Karotten enthalten wichtige Antioxidantien, die Ihre Zellen schützen und entgiften. Obendrein trägt das Gemüse gesundes Vitamin A in sich, welches die Produktion von Hautzellen fördert. © pixabay/tommileew
Vitamin A finden Sie außerdem in Aprikosen, Kürbissen, Papirka, Mango oder Süßkartoffeln. Das Vitamin sorgt nebenbei auch bei fettiger Haut für Abhilfe.
Vitamin A finden Sie außerdem in Aprikosen, Kürbissen, Papirka, Mango oder Süßkartoffeln. Das Vitamin sorgt nebenbei auch bei fettiger Haut für Abhilfe. © pixabay/RitaE
Vitamin C ist nicht wegzudenken, wenn es um die Reparatur oder den Schutz unserer Haut geht. Es hilft nämlich nicht nur bei Zellschäden, sondern unterstützt den Aufbau von Kollagen und heilt Aknenarben. Wo dieses Wundermittel zu finden ist? In Lebensmitteln wie roher Paprika, Brokkoli, Zitrusfrüchten, Kartoffeln, Beerenfrüchten oder Hagebutten.
Vitamin C ist nicht wegzudenken, wenn es um die Reparatur oder den Schutz unserer Haut geht. Es hilft nämlich nicht nur bei Zellschäden, sondern unterstützt den Aufbau von Kollagen und heilt Aknenarben. Wo dieses Wundermittel zu finden ist? In Lebensmitteln wie roher Paprika, Brokkoli, Zitrusfrüchten, Kartoffeln, Beerenfrüchten oder Hagebutten. © pixabay/RitaE
Wussten Sie das bestimmte Lebensmittel, die Talgproduktion in Waage halten? Das trifft vor allem auf Getreidearten mit einem geringen glykämischen Index zu, da sie den Insulinhaushalt regulieren. Dazu gehören Vollkronprodukte, Quinoa oder Dinkel.
Wussten Sie das bestimmte Lebensmittel, die Talgproduktion in Waage halten? Das trifft vor allem auf Getreidearten mit einem geringen glykämischen Index zu, da sie den Insulinhaushalt regulieren. Dazu gehören Vollkronprodukte, Quinoa oder Dinkel. © pixabay/anaterate
Doch nicht nur beim Essen, sondern auch beim Trinken können Sie Ihrer Haut helfen. In der Regel werden zwei Liter Wasser am Tag empfohlen, um die Haut jugendlich frisch zu halten. Aber auch grüner Tee oder Milcharten ohne Zuckerzusatz oder Sonnenblumenöl wie Hafer- oder Mandelmilch helfen Ihnen.
Doch nicht nur beim Essen, sondern auch beim Trinken können Sie Ihrer Haut helfen. In der Regel werden zwei Liter Wasser am Tag empfohlen, um die Haut jugendlich frisch zu halten. Aber auch grüner Tee oder Milcharten ohne Zuckerzusatz oder Sonnenblumenöl wie Hafer- oder Mandelmilch helfen Ihnen. © pixabay/ivabalk

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare