Battle-Royale-Kracher

Apex Legends: Wegen dieser Funktion wird den Spielern speiübel

+
Bei Apex Legends wird manchen Spieler einfach nur schlecht.

Der neue Star am Battle-Royale-Himmel kämpft mit Übelkeit und Kopfschmerzen. Die Apex-Legends-Entwickler arbeiten bereits an einer Lösung, bis dahin wird Spielern schlecht.

Eingeschlagen wie eine Bombe und eine echte Gefahr für Fortnite: Mit dem rasenden Erfolg von Apex Legends haben nur sehr wenige gerechnet. Allerdings ziehen die ersten Wolken auf für den Battle-Royale-Shooter. Spieler berichten, dass ihnen schlecht wird und sie Kopfschmerzen von dem Game bekommen.

Apex Legends verursacht Übelkeit und Kopfschmerzen

Grund für die Übelkeit sind offenbar die wackelnde Kamera und die Kopfbewegungen der Charaktere. Klarer Fall von Motion Sickness. Das berichten Spieler auf Reddit. Der Thread hat bereits über tausend Kommentare und mehr als 8.700 Upvotes – es betrifft also nicht nur wenige Spieler.

Aber Hilfe ist schon unterwegs. Entwickler Respawn Entertainment hat im Thread bereits geantwortet. Man arbeite an einer Lösung und das Problem könnte mit einem der nächsten Updates behoben werden. Wie diese aussieht, muss sich noch zeigen. Eventuell gibt es bald eine Option, mit der Spieler die wackelnden Kamerabewegungen deaktivieren können.

Lesen Sie auch: Apex Legends - Battle-Royale-Shooter erst ab 18 Jahren freigegeben.

Was ist Motion Sickness?

Motion Sickness ist auch als Reisekrankheit bekannt und kann auch bei Spielern auftreten, die bislang nicht dafür anfällig waren. Der Körper reagiert dabei auf ungewohnte Bewegungen mit Blässe, Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen.

Grund zur Sorge gibt es in der Regel nicht. Nach zwei bis drei Tagen verschwinden die Symptome auch ohne Behandlung wieder. Ist dies nicht der Fall, sollte man einen Arzt aufsuchen.

Die Ursache von Motion Sickness sind oft widersprüchliche Informationen der Sinnesorgane in Kombination mit Körperbewegungen. Gamer, denen schlecht wird beim Spielen, sollten eine Pause einlegen und in den Optionen wackelnde Kameras oder ähnliches ausschalten.

Was ist das beste Battle-Royale-Spiel?

Auch interessant: Fortnite zittert vor Apex Legends: Battle Pass gibt es jetzt geschenkt - mit einem Haken.

anb

Die Spiele-Highlights der Gamescom

Interessant für Fußballfans mit Windows- oder Mac-Rechner: Für "Fußballmanager 2019" hat Sega wieder eine Bundesliga-Lizenz bekommen. Foto: Sega/dpa-tmn
Interessant für Fußballfans mit Windows- oder Mac-Rechner: Für "Fußballmanager 2019" hat Sega wieder eine Bundesliga-Lizenz bekommen. Foto: Sega/dpa-tmn © Sega
Stundenlangen Spielspaß soll "Pokémon Let&#39s Go Evoli" liefern. Foto: Nintendo/dpa-tmn
Stundenlangen Spielspaß soll "Pokémon Let's Go Evoli" liefern. Foto: Nintendo/dpa-tmn © Nintendo
Unter anderem gegen solche geflügelten Mutanten müssen sich Spieler in "Fallout 76" wehren. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Unter anderem gegen solche geflügelten Mutanten müssen sich Spieler in "Fallout 76" wehren. Foto: Bethesda/dpa-tmn © Bethesda
Neue Heimat Atombunker in "Fallout 76": Wenn draußen die Welt untergegangen ist, muss drinnen gefeiert werden. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Neue Heimat Atombunker in "Fallout 76": Wenn draußen die Welt untergegangen ist, muss drinnen gefeiert werden. Foto: Bethesda/dpa-tmn © Bethesda
Strahlendes West Virginia: Das erwartet die Helden von "Fallout 76", wenn sie ihren Atombunker verlassen. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Strahlendes West Virginia: Das erwartet die Helden von "Fallout 76", wenn sie ihren Atombunker verlassen. Foto: Bethesda/dpa-tmn © Bethesda
Keine Lagerfeuerromantik: Die Brüder Sean und Daniel sind auf der Flucht nach Mexiko. Foto: Square Enix/dpa-tmn
Keine Lagerfeuerromantik: Die Brüder Sean und Daniel sind auf der Flucht nach Mexiko. Foto: Square Enix/dpa-tmn © Square Enix
Die Brüder Sean und Daniel auf der Veranda ihres Elternhauses in Seattle. Noch wissen sie nicht, dass sie bald flüchten müssen. Foto: Square Enix/dpa-tmn
Die Brüder Sean und Daniel auf der Veranda ihres Elternhauses in Seattle. Noch wissen sie nicht, dass sie bald flüchten müssen. Foto: Square Enix/dpa-tmn © Square Enix
Mehr Realismus verspricht das im 19. Jahrhundert angesiedelte neue "Anno 1800": Wer etwa zu hart mit den Arbeitern umspringt, hat Massenproteste zu fürchten. Foto: Ubisoft/dpa-tmn
Mehr Realismus verspricht das im 19. Jahrhundert angesiedelte neue "Anno 1800": Wer etwa zu hart mit den Arbeitern umspringt, hat Massenproteste zu fürchten. Foto: Ubisoft/dpa-tmn © Ubisoft
Per Schiff auf zu neuen Ufern: Der Handel mit anderen Nationen spielt im neuen "Anno 1800" eine wichtige Rolle. Foto: Ubisoft/dpa-tmn
Per Schiff auf zu neuen Ufern: Der Handel mit anderen Nationen spielt im neuen "Anno 1800" eine wichtige Rolle. Foto: Ubisoft/dpa-tmn © Ubisoft
Er ist zurück: Der neue "Spider-Man" ist vorerst ein PS4-Exklusivtitel. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn
Er ist zurück: Der neue "Spider-Man" ist vorerst ein PS4-Exklusivtitel. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn © Sony Interactive Entertainment
Auf zu neuen Aufgaben in "Pokémon Let's Go Pikachu". Foto: Nintendo/dpa-tmn
Auf zu neuen Aufgaben in "Pokémon Let's Go Pikachu". Foto: Nintendo/dpa-tmn © Nintendo
Furiose Action in Großstadtschluchten ist in "Spider-Man" garantiert. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn
Furiose Action in Großstadtschluchten ist in "Spider-Man" garantiert. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn © Sony Interactive Entertainment

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare