Battle Royale

Apex Legends Season 1: Entwickler machen sich über Herausforderungen lustig

+
Apex Legends Season 1 läuft endlich, aber auf wöchentliche Herausforderungen müssen Spieler verzichten.

Wer Fortnite gespielt hat, kennt sie: die wöchentlichen Aufgaben. Konkurrenz Apex Legends verzichtet in Season 1 auf die Challenges. Warum, erklären die Entwickler nun.

Damit es in einem Battle-Royale-Shooter wie Apex Legends und Fortnite auf Dauer nicht zu eintönig wird, gibt es immer wieder Herausforderungen, um die Spieler bei Laune zu halten. Während Fortnite mit jeder neuen Season auch neue Aufgaben bietet, schauen Spieler bei Apex Legends in die Röhre.

Apex Legends Season 1: Vorerst keine Herausforderungen geplant

In Season 1 hat das Entwicklerstudio Respawn Entertainment nämlich auf die beliebten Challenges verzichtet und sich in einem Blogbeitrag auch noch darüber lustig gemacht:

"Ihr werdet feststellen, dass die erste Version [des Battle Pass] nicht um ein komplexes Questsystem herum aufgebaut ist, bei dem ihr einen 720 Backflip von Watchtower Artemis und zwei Wingman-Kopfschüsse machen müsst, bevor ihr den Boden berührt. Während wir denken, dass es wirklich coolen Spielraum für Quests und Herausforderungen für zukünftige Battle Passes gibt, wollten wir in der ersten Version, dass unsere Spieler einfach spielen und das Spiel lernen können."

Dabei lässt sich aber auch herauslesen, dass nur in Apex Legends Season 1 keine wöchentlichen Herausforderungen kommen werden. Für spätere Seasons könnte es also unterschiedliche Aufgaben geben.

Lesen Sie auch: Apex Legends Season 1 geht endlich los.

Apex Legends Season 1: Fans nicht traurig über fehlende Aufgaben

Die Fan-Gemeinde von Apex Legends ist bislang nicht allzu traurig, angesichts der fehlenden Herausforderungen. Einige sind sogar recht froh darüber. Lieber keine Challenges als lächerliche Challenges, heißt es wohl bei einigen.

Keine Aufgaben in der ersten Season gab es auch schon bei Fortnite. Erst ab Season 3 kamen die Fans in den Genuss von wöchentlichen Aufgaben, die sich nun großer Beliebtheit erfreuen. Auch bei Battle-Royale-Veteran PUBG wurden Herausforderungen erst lange nach Release integriert.

Auch interessant: Apex Legends - Cheater heulen wegen harten Maßnahmen rum.

anb

Die Spiele-Highlights der Gamescom

Interessant für Fußballfans mit Windows- oder Mac-Rechner: Für "Fußballmanager 2019" hat Sega wieder eine Bundesliga-Lizenz bekommen. Foto: Sega/dpa-tmn
Interessant für Fußballfans mit Windows- oder Mac-Rechner: Für "Fußballmanager 2019" hat Sega wieder eine Bundesliga-Lizenz bekommen. Foto: Sega/dpa-tmn © Sega
Stundenlangen Spielspaß soll "Pokémon Let&#39s Go Evoli" liefern. Foto: Nintendo/dpa-tmn
Stundenlangen Spielspaß soll "Pokémon Let's Go Evoli" liefern. Foto: Nintendo/dpa-tmn © Nintendo
Unter anderem gegen solche geflügelten Mutanten müssen sich Spieler in "Fallout 76" wehren. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Unter anderem gegen solche geflügelten Mutanten müssen sich Spieler in "Fallout 76" wehren. Foto: Bethesda/dpa-tmn © Bethesda
Neue Heimat Atombunker in "Fallout 76": Wenn draußen die Welt untergegangen ist, muss drinnen gefeiert werden. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Neue Heimat Atombunker in "Fallout 76": Wenn draußen die Welt untergegangen ist, muss drinnen gefeiert werden. Foto: Bethesda/dpa-tmn © Bethesda
Strahlendes West Virginia: Das erwartet die Helden von "Fallout 76", wenn sie ihren Atombunker verlassen. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Strahlendes West Virginia: Das erwartet die Helden von "Fallout 76", wenn sie ihren Atombunker verlassen. Foto: Bethesda/dpa-tmn © Bethesda
Keine Lagerfeuerromantik: Die Brüder Sean und Daniel sind auf der Flucht nach Mexiko. Foto: Square Enix/dpa-tmn
Keine Lagerfeuerromantik: Die Brüder Sean und Daniel sind auf der Flucht nach Mexiko. Foto: Square Enix/dpa-tmn © Square Enix
Die Brüder Sean und Daniel auf der Veranda ihres Elternhauses in Seattle. Noch wissen sie nicht, dass sie bald flüchten müssen. Foto: Square Enix/dpa-tmn
Die Brüder Sean und Daniel auf der Veranda ihres Elternhauses in Seattle. Noch wissen sie nicht, dass sie bald flüchten müssen. Foto: Square Enix/dpa-tmn © Square Enix
Mehr Realismus verspricht das im 19. Jahrhundert angesiedelte neue "Anno 1800": Wer etwa zu hart mit den Arbeitern umspringt, hat Massenproteste zu fürchten. Foto: Ubisoft/dpa-tmn
Mehr Realismus verspricht das im 19. Jahrhundert angesiedelte neue "Anno 1800": Wer etwa zu hart mit den Arbeitern umspringt, hat Massenproteste zu fürchten. Foto: Ubisoft/dpa-tmn © Ubisoft
Per Schiff auf zu neuen Ufern: Der Handel mit anderen Nationen spielt im neuen "Anno 1800" eine wichtige Rolle. Foto: Ubisoft/dpa-tmn
Per Schiff auf zu neuen Ufern: Der Handel mit anderen Nationen spielt im neuen "Anno 1800" eine wichtige Rolle. Foto: Ubisoft/dpa-tmn © Ubisoft
Er ist zurück: Der neue "Spider-Man" ist vorerst ein PS4-Exklusivtitel. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn
Er ist zurück: Der neue "Spider-Man" ist vorerst ein PS4-Exklusivtitel. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn © Sony Interactive Entertainment
Auf zu neuen Aufgaben in "Pokémon Let's Go Pikachu". Foto: Nintendo/dpa-tmn
Auf zu neuen Aufgaben in "Pokémon Let's Go Pikachu". Foto: Nintendo/dpa-tmn © Nintendo
Furiose Action in Großstadtschluchten ist in "Spider-Man" garantiert. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn
Furiose Action in Großstadtschluchten ist in "Spider-Man" garantiert. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn © Sony Interactive Entertainment

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare