Neue Inhalte

"Anno 1800": Game Update 03 bringt neue Items und verbessert Balance

+
Grund zur Freude haben "Anno 1800"-Spieler am 5. Juni. Dann kommt das dritte Update für das Spiel.

Am 5. Juni veröffentlicht BlueByte das nächste große Update für "Anno 1800". Was es Neues gibt und welche Änderungen drin sind, verraten wir hier.

Knapp zwei Monate nach Release bekommt "Anno 1800" das dritte große Update spendiert. Spieler können die rund drei Gigabyte große Aktualisierung ab dem 5. Juni um 14 Uhr herunterladen. Entwickler BlueByte ändert mit dem Game Update 03 in erster Linie die Spielbalance.

"Anno 1800" Game Update 03: Der Anarchist kommt auf die Insel

Die größte Neuerung für "Anno 1800"-Spieler dürfte der Anarchist sein. Der neue KI-Charakter bringt neuen Schwung ins Aufbauspiel. Dabei setzt der Anarchist auf ein gänzlich anderes Gameplay als seine KI-Kollegen. Er baut beispielsweise keine Investoren und beschränkt sich damit auf die vorletzte Bevölkerungsstufe.

Einen Haken hat die Sache aber: Der Anarchist ist nur für Besitzer der "Digital Deluxe"- und "Pioniers"-Edition verfügbar. Spieler der "Anno 1800"-Standard-Edition müssen auf die teurere Version upgraden.

"Anno 1800" Game Update 03: Neue Items bei Bleakworth, Blake und von Malching

Die KI-Gegner haben nun weitere Items für Spieler im Angebot. Zudem holt Eli Bleakworth besondere Charaktere öfter aus seinen Gefängniszellen. Zusätzlich rotiert sein Angebot auch mehr – ein Besuch der Gefängnisinsel lohnt sich also.

"Anno 1800" Game Update 03: Verbesserung der Handelsroute

Sie sind in "Anno 1800" öfter mal ohne ersichtlichen Grund Pleite gegangen? Das lag nicht an Ihnen, sondern am Spiel. Entwickler BlueByte hat einen Fehler behoben, der es ermöglichte, dass auf einer Handelsroute mehr Geld als das momentane Vermögen des Spielers ausgegeben wurde. Dies resultierte in einer Niederlage.

Lesen Sie auch: "Anno 1800" - Mit diesem genialen Tool ist die perfekte Produktionskette nicht weit.

"Anno 1800" Game Update 03: Diese Änderungen betreffen die Schiffe

Auch an die Schiffe wurde in "Anno 1800" nochmal Hand angelegt. So verbreiten sich Krankheiten nur noch von Häfen auf Schiffe und umgekehrt. Damit soll im späteren Spielverlauf und vielen Handelsrouten die Epidemiegefahr eingedämmt werden.

Außerdem soll sich die KI bei Seeschlachten nun besser anstellen und nicht panisch und ohne Grund aus Kämpfen fliehen. Spieler können künftig per Doppelklick alle Schiffe desselben Typs auswählen. Weitere Änderung: Öltanker können bei Archibald Blake gekauft und verkauft werden.

"Anno 1800" Game Update 03: Neues von den Kraftwerken

Eine moderne Stadt braucht Strom und dafür Kraftwerke. Diese stellten bislang aber die Arbeit ein, sobald ein Engpass an Arbeitskräften eintrat. Damit ist erstmal Schluss und erst bei unter 50 Prozent verfügbarer Arbeiter steht das Kraftwerk still.

"Anno 1800" Game Update 03: Generelle Anpassungen der Spielbalance

Weitere Änderungen betreffen den Reputationsgewinn bei NPCs. Durch bestimmte Kombinationen ließ sich die Reputation bislang ohne großes Investment in Kürze auf die maximale Stufe bringen. Damit ist jetzt Schluss. Der Reputationsgewinn stehe nun in einem sinnvolleren Verhältnis zwischen Investition und Gewinn.

Darüber hinaus hat BlueByte die Mindestanforderung für legendäre Spezialisten gesenkt. Bislang war dafür eine Städteattraktivität von 5.000 erforderlich. Diese wurde auf 1.750 gesenkt. Epische Spezialisten kommen bereits ab 1.000 Attraktivitätspunkten und seltene ab 450.

Auch interessant: "Anno 1800" - Welchen Nutzen haben die Charakter-Items wirklich?

"Anno 1800" Game Update 03: Weitere Änderungen

Das war aber noch nicht alles. Mit dem neuesten Update werden unter anderem folgende Punkte in "Anno 1800" geändert:

  • Der Bonus des Kampfkraftattributes durch Dampfwagen, Fleisch, Dynamit und Kaffee während Expeditionen wurde verbessert.
  • Die Musik bei großen Zwischenfällen in der Stadt wurde angepasst, damit diese Stücke weniger häufig und prominent abgespielt werden.
  • Die Anzahl an Meldungen über unzureichende Arbeitskraft auf der Insel wurde verringert.
  • Die Frequenz an Meldungen über Inselübernahmen wurde verringert.
  • Die "Escape"-Taste schließt nun das Fenster zum Handeln von Waren
  • Die Ladezeit für viele Interface Grafiken wurde verbessert.
  • Der Übergang zwischen dem Expeditions-Menü und dem Gameplay Screen wurde verbessert.
  • Die Sichtbarkeit der Emotionen von Charakteren im Diplomatie-Menü wurde angepasst, damit diese besser zu der Audiospur des Textes passen.
  • Es wurden automatisch generierte Profile entfernt, welche nicht vom Spiel unterstützte Sonderzeichen in ihren Namen beinhalten konnten.

Alle Änderungen des "Anno 1800" Game Update 03 finden Sie im offiziellen Anno-Blog.

Erfahren Sie hier: "Anno 1800" – Entwickler verraten, wie es nach dem Release weitergeht.

anb

Zurück in die Vergangenheit - "Anno 1800" im Test

In der Stadt rauchen die Schlote, auf dem Land die Eisenbahnen - eine typische Szene aus "Anno 1800". Foto: Ubisoft
In der Stadt rauchen die Schlote, auf dem Land die Eisenbahnen - eine typische Szene aus "Anno 1800". Foto: Ubisoft © Ubisoft
Bühne frei: Mit dem erwirtschafteten Geld können Spieler in "Anno 1800" auch Theater bauen. Foto: Ubisoft
Bühne frei: Mit dem erwirtschafteten Geld können Spieler in "Anno 1800" auch Theater bauen. Foto: Ubisoft © Ubisoft
Die Schiffe in "Anno 1800" bringen von ihren Expeditionen auch Exponate fürs Museum mit. Foto: Ubisoft
Die Schiffe in "Anno 1800" bringen von ihren Expeditionen auch Exponate fürs Museum mit. Foto: Ubisoft © Ubisoft
In "Anno 1800" erschließt sich dem Spieler eine neue, südamerikanische Welt mit neuen Rohstoffen wie Zuckerrohr. Foto: Ubisoft
In "Anno 1800" erschließt sich dem Spieler eine neue, südamerikanische Welt mit neuen Rohstoffen wie Zuckerrohr. Foto: Ubisoft © Ubisoft
Stolze Flotte: In "Anno 1800" sind Schiffe für Kampf, Handel und Expeditionen unabdingbar. Foto: Ubisoft
Stolze Flotte: In "Anno 1800" sind Schiffe für Kampf, Handel und Expeditionen unabdingbar. Foto: Ubisoft © Ubisoft
Auch eine Weltausstellung darf in "Anno 1800" nicht fehlen. Foto: Ubisoft
Auch eine Weltausstellung darf in "Anno 1800" nicht fehlen. Foto: Ubisoft © Ubisoft
Oberleitungen für Strom, die Eisenbahn und mächtig viel Dampf sind untrügliche Kennzeichen für die Industrialisierung in "Anno 1800". Foto: Ubisoft
Oberleitungen für Strom, die Eisenbahn und mächtig viel Dampf sind untrügliche Kennzeichen für die Industrialisierung in "Anno 1800". Foto: Ubisoft © Ubisoft

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare