Im extratipp.com Interview

Melissa Naschenweng ohne pinke Lederhose wegen TV-Produktion - Schlagersängerin lüftet Geheimnis

Melissa Naschenweng packt im extratipp.com-Interview über Florian Silbereisen und ihre pinke Lederhose aus (Fotomontage)
+
Melissa Naschenweng packt im extratipp.com-Interview über Florian Silbereisen und ihre pinke Lederhose aus (Fotomontage)
  • Chiara Kaldenbach
    vonChiara Kaldenbach
    schließen

Ohne pinke Lederhose und Harmonika, ohne Melissa Naschweng. Warum die Schlagersängerin im deutschen TV auch ohne ihre Markenzeichen auftrat, verrät die sie im extratipp.com-Interview

Lesachtal - Ihre pinke Lederhosen und Harmonika dürfen bei Melissa Naschwengs (30) Auftritten normalerweise nicht fehlen. Doch ihre Markenzeichen gefallen offensichtlich nicht jedem. Das stellt sich nun bei einem exklusiven extratipp.com-Interview raus. Fans und Medien spekulierten in Vergangenheit bereits, ob Melissa auf Kriegsfuß mit Florian Silbereisen stehen könnte. Vollkommener Schwachsinn, wie sie uns erzählt. Die Schlagersängerin packt endlich die Wahrheit über das Verhältnis zu Florian Silbereisen aus. Außerdem verrät die Blondine, wieso sie sich für das deutsche Fernsehen verbiegen ließ (Mehr spannende Schlager-Geschichten gibt es auf der Themenseite).

Melissa Naschenweng packt im extratipp.com-Interview über Florian Silbereisen und ihre pinke Lederhose aus

Schlager: Melissa Naschweng von bekannter Sängerin gedemütigt - „Nougatknödel ohne Nougat.“

Melissa Naschweng gilt in Österreich schon längst als der Schlager-Überflieger schlecht hin. Sämtliche Auszeichnungen und eine Riesen-Fan-Gemeinde ehren die Sängerin und bestätigen nur ihren Riesen-Erfolg in Österreich. Um so verwunderlicher scheint die Tatsache, dass die Österreicherin noch keinen einzigen Preis bei Silbereisens „Schlagerchampignons“ ergattern konnte. Nicht zuletzt munkelten deswegen Medien und Fans über die möglichen Gründe. Gibt es einen Konflikt zwischen Melissa und Flori? Oder liegt es tatsächlich an ihrer pinken Lederhose? Melissa Naschweng packt aus über die deutsche Fernsehbranche, Florian Silbereisen, eine fiese Demütigung bei einer Castingshow, Stalkereien ihrer Fans und ihre geheimen Zukunftspläne.

Melissa, hinter Dir liegt eine lange Corona-Pause. Wie geht es Dir?
Ich habe mich in der Pause sehr gut erholt. Letztes oder vorletztes Jahr dachte ich auch immer wieder ich komme an meine körperlichen Grenzen. Jetzt bin ich aber wieder total fit.
Du giltst als einer der größten Schlagerstars in Österreich. Es gab aber sicherlich auch mal Rückschläge in deiner Karriere.
Ich erinner mich an eine Situation, da wollte ich sogar aufhören. 
Was war passiert?
Vor sechs oder sieben Jahren habe ich mal bei einem Talentwettbewerb („Herz von Österreich“) gemacht. Die österreichische Jurorin Stefanie Werger sagte mir, ich sei maximal für das Modeln geeignet, aber nicht fürs Singen und nichts fürs Mundharmonika spielen. Sie prophezeite mir keine Karriere, im Gegenteil: Ich sei ein Nougatknödel ohne Nougat. 
Wie hast du auf ihre Beleidigung reagiert?
Wenn man sich einer Castingshow stellt, muss man sicherlich damit rechnen, dass es auch Kritik hagelt. Aber an diesem Tag hat es einfach nicht gepasst. Von dieser Castingshow ist keiner übrig geblieben. Ich bin die einzige, die heute auf der Bühne steht. Mittlerweile habe ich drei goldene Schallplatten und habe letztes Jahr den Amadeus gewonnen. Es tut sehr gut, wenn man mit Erfolg kontern kann. So Menschen haben mich zu einer Kämpferin gemacht (Die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten).

Verbieten Schlagershows Melissa Naschwengs pinke Lederhose? Sängerin packt aus

Verbieten Schlagershows Melissa Naschwengs pinke Lederhose? Sängerin packt aus
Apropos Rückschlägen - Trotz deines Erfolges, bekamst du bisher keinen Preis bei „Schlagerchampignons“. 
Davon geht die Welt nicht unter. Denn ich weiß, dass ich eine Riesen-Fanbase habe, die hinter mir steht. Sowieso bin ich zum Glück nicht nur von TV-Auftritten abhängig. Klar, es wäre trotzdem eine Wertschätzung gewesen (Lesen Sie auch: Das sind die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen). 
Woran liegt es?
Ich kann es mir selber nicht erklären. Am Erfolg kann es nicht gelegen haben - Der war so groß, dass er eigentlich auch hätte in Deutschland für einen Platz hätte reichen müssen. Trotzdem muss man sagen: In Deutschland habe ich den Statuts, den ich in Österreich bereits habe, noch nicht. 
Fans und Medien munkeln, es könnte an deiner pinken Lederhose liegen?
Ich habe mich in Deutschland, außer im „Fernsehgarten“ und bei „Immer wieder sonntags“, noch nie in pinker Lederhose gezeigt. Ich glaube, das war nicht immer die richtige Entscheidung. Schließlich bin ich gerade mit dieser in Österreich so erfolgreich geworden.
Wieso hattest du dich dann aber in deutschen Formaten doch gegen deine pinke Lederhose entschieden?
Sendungsverantwortliche können das entscheiden, wie man auftreten sollte. Ich habe gehört, dass es in Deutschland nicht so gut ankommt, eine rosarote Lederhose zu tragen. An dieser Stelle möchte ich aber noch mal klar sagen: Ich habe nichts gegen Florian Silbereisen
Wie ist das Verhältnis zu ihm?
Er ist ein total Netter. Egal wohin ich gekommen bin, er war immer herzlich. Florian Silbereisen hat nie einen Unterschied zwischen Star oder Newcomern gemacht. Ich habe mit niemandem ein Problem und hoffe, dass es nicht umgekehrt der Fall ist. 

Schlager: Fan stalkt Melissa Naschenweng und will bei ihr zelten

Melissa, zu deinem Erfolg trugen besonders deine Fans bei. Diese stehen stets hinter dir. Da gibt es sicherlich einige Erinnerungen mit ihnen. Was war dein verrücktester Fan-Moment? 
Einige lassen sich meiner Unterschrift tätowieren oder haben meine Initialen auf ihren Nummernschildern. Es gibt sogar Fans die kommen zu mir nach Hause.
Wurde es Dir auch schon mal zu viel?
Die Grenze ist mein Zuhause. Zuhause möchte ich Zeit mit meiner Familie verbringen. Im Sommer kam jemand mit einem Zelt bei meinen Eltern an und wollte vor dem Haus zelten. Doch er ist wieder enttäuscht abgereist, weil ich nicht Zuhause war. Trotzdem kann ich sein Verhalten unter den Corona-Umständen verstehen. Finde es eigentlich gar nicht so schlimm. 
Wie geht es weiter für dich?
Jedes Konzert wird sicherlich noch mehr genossen werde. Von den Künstlern, aber auch von den Zuschauern. Weil es eben nicht mehr selbstverständlich war. Und ich glaube alles, was selbstverständlich ist, schätzt man irgendwann nicht mehr. Musikalisch liegt der Fokus nun auf Deutschland.
Kannst Du Dir in Zukunft auch vorstellen, in andere Rollen zu schlüpfen?
Da ist tatsächlich schon ein bisschen was geplant. Zwar ist es noch nicht so fix, dass ich es schon verraten kann, aber man wird mich auch in anderen Rollen sehen. Mich würde es reizen, auch mal etwas zu moderieren. Ich lass mich einfach überraschen. 

Was für Überraschungen auf die Zuschauer:innen wartet, möchte Melissa noch nicht verraten. Fest steht jedoch: Alle Fans dürfen sich auf eine neue Kollektion freuen. Ob als Sängerin, Moderatorin oder in andere spannende Rollen - Wir wünschen Melissa alles Gute!

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare