Zuschauerliebling Mariella

Mariella D‘Auria packt im Interview mit extratipp über First Dates aus: Peinliche Spaghetti-Panne von Roland Trettl

First Dates: Mariella bald bei „Let‘s Dance“? Kellnerin packt aus (Fotomontage)
+
First Dates: Mariella bald bei „Let‘s Dance“? Kellnerin packt aus (Fotomontage)
  • Chiara Kaldenbach
    vonChiara Kaldenbach
    schließen

First Dates: Mariella D‘Auria spricht im extratipp.com-Interview über ihre Karriere, ihren Beziehungsstatus und über eine Panne mit Roland Trettl.

Oberhausen, Dinslaken - Was passiert eigentlich hinter den Kulissen von „First Dates“? Diese Frage stellen sich immer wieder Zuschauer der Vox-Sendung. Kellnerin Mariella D‘Auri weiß mehr. Die Medienwissenschaft-Studentin packt in einem exklusiven extratipp.com-Interview (hier noch mehr spannende Interviews) über die Vox-Sendung aus.

Kellnern vor Millionenpublikum - Mariella D‘Auria gehört zu einer der bekanntesten Kellnerinnen 

Kellnern vor Millionenpublikum - Mariella D‘Auria gehört zu einer der bekanntesten Kellnerinnen

Kellnern vor einem Millionenpublikum, das kann nicht jeder. Für „First Dates“-Kellnerin Mariella D‘Auria ist das, was für manch Servicekraft unvorstellbar wäre, ein ganz normaler Arbeits-Alltag. Mariella bedient seit vier Jahren Paare vor laufender Kamera. Mit der richtigen Mischung aus Einfühlungsvermögen, und spitzen Humor gehört sie mittlerweile sogar zu einer der beliebtesten Stars der TV-Sendung.

Im Interview verrät uns die Deutsch-Italienerin, was nicht im TV gezeigt wird. Von ihrem Kollegen und TV-Star Rolands Trettl erzählt Mariella eine witzige Geschichte.

„First Dates“-Team punktet bei Zuschauern mit spitzem Humor

Bekannteste Kellnerin Mariella D‘Auria bewarb sich barfuß bei „First Dates“

Mariella, wie kamst du zu „First Dates“?
Ich hatte früh Interesse daran, beim TV zu arbeiten. Ich wollte früher immer Regisseurin oder Drehbuchautorin werden.  
Wie sah die Bewerbung für „First Dates“ aus?
Ich bewarb mich mit einem Video, war super entspannt: Einfach barfuß im Schneidersitz in meiner Studentenwohnung.
Welche Voraussetzungen musstest du für eine Servicekraft bei „First Dates“ erfüllen?
 Ein Gespür für Menschen, Empathie und wenn man dann noch zwei Teller tragen, ist das schon gut.
Was hat Dich dann also an „First Dates“ gereizt?
Ich seh das nicht nur als Fernsehjob. Ich glaub andere können sich das gar nicht vorstellen, einen Tag zu haben, an dem man so viele schöne Dinge mitbekommt. Mitbekommt, wie sich Menschen ineinander verlieben. Und da ein kleiner Wegbegleiter zu sein, erfüllt mich. Das kann ich mir bei keinem anderen Job vorstellen (Das ist die Flirtshow mit Moderator Roland Trettl).
Wie sieht es bei dir denn und der Liebe aus?
Ich bin glücklich vergeben.
Angenommen du wärst Single - Würdest Du Dich selbst als Kandidatin bei „First Dates“ bewerben?
Auf jeden Fall und das ich nicht nur, weil ich da arbeite, sondern weil es ein ganz großartiges Format ist, indem geschaut wird, dass es den Menschen gut geht – egal welcher Kultur oder Sexualität man angehört.

Hinter den Kulissen von „First Dates“: Roland Trettl stürzt mit Spaghetti

TV-Zuschauer sehen am Ende den perfekten Schnitt. Sicherlich aber passieren auch Fehler hinter den Kulissen von „First Dates“. Kannst du uns auch von einer lustigen TV-Panne erzählen?
Ich erinnre mich dran, als Roland mit einem Teller Spaghetti, die er selber essen wollte, ausgerutscht ist. Die Spaghetti landeten in seinem Gesicht. Zum Glück hat er sich nicht weh getan, das habe ich gecheckt, bevor ich gelacht habe. Ich ärger mich bis heute, dass ich das nicht auf Kamera habe.  
Dein Bekanntheitsgrad steigt stetig an, sicherlich auch deine Liste an Verehrern. Wie sieht dein Postfach auf Instagram aus?
Da kommen tatsächlich einige Nachrichten rein. Ich nenn es mal so „Bewerbungen“ von Männern, aber auch von Frauen. Ich fühl mich bis heute noch immer geschmeichelt.  
Welche Nachrichten nerven dich am meisten auf Instagram?
Wenn ich dann antworte, dass ich vergeben bin und niemanden kennenlernen möchte und die Person das dann nicht akzeptiert. Das ist dann schon unangenehm. Das wird dann einfach blockiert.
Du giltst als einer der bekanntesten Gesichter von „First Dates“. Auch auf Instagram pflegst du bereits eine große Community. Wie sehen deine Zukunftspläne als TV-Star oder Influencerin aus?
Ich will, solange es mich glücklich macht, bei First Dates bleiben. Ich nehme alles im Leben so an, wie es eben kommt.
Mit deinem Bekanntheitsgrad öffnen sich auch neue Türen: Angenommen du könntest bei einer TV-Show deiner Wahl mitmachen (ausgenommen „First Dates“) - Welche wäre es?
Ich bin schon lange Fan von „Let`s Dance“. Ich kann zwar gar nicht tanzen und würde mich zum Affen machen, aber ich glaube, das wäre ein Format, an dem Spaß hätte.  

Noch mehr spannende Interviews von Extratipp.com

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare