Mit Waffengewalt

Wiesbaden: Männer mit Sturmhauben stehen vor Bordell - Horror, als sie eintreten

+
Drei Männer haben in Wiesbaden ein Bordell überfallen.

In Wiesbaden lauern drei Männer mit Sturmhauben vor einem Bordell - der Horror beginnt, als sie den Laden stürmen.

  • Räuber vermummen sich in Wiesbaden mit Sturmhauben
  • Dann stürmen sie bewaffnet ein Bordell
  • Die Beute ist eher bescheiden, trotzdem jagt die Polizei das Trio

Wiesbaden - Drei Männer stehen mit Sturmhauben vor einem Bordell - der Horror beginnt, als sie eintreten! Über den Vorfall aus der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden berichtet extratipp.com*.

Wiesbaden: Männer mit Sturmhaube stehen vor Bordell - Horror, als sie eintreten

Was war geschehen? Sonntagabend gegen 22.15 Uhr in der Peter-Sander-Straße. In dem Gewerbegebiet im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel ist nicht mehr allzu viel los. Drei Männer wittern ihre Chance. Sie rotten sich vor dem Etablissement zusammen, ziehen Sturmhauben auf und klingeln an dem Haus. Als sie hineingelassen werden, beginnt der Horror.

Räuber stürmen in Wiesbaden mit Waffe in Etablissement

Sie stürmen mit einer Schusswaffe das Bordell und fordern die Herausgabe der Tageseinnahmen, ein paar Hundert Euro. So schnell die Unbekannten in Wiesbaden zuschlugen, so schnell sind sie auch schon wieder in der Nacht verschwunden. Die Polizei sucht nun nach dem räuberischen Trio, das laut Pressemitteilung des Polizeipräsidiums rumänisch gesprochen haben soll. 

Polizei Wiesbaden bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Und so sollen die Bordell-Räuber aussehen: Einer der Männer ist etwa 1,68 Meter groß und zwischen 30 und 40 Jahre alt. Das Haar war zum Tatzeitpunkt kurz geschoren. Dazu ein Drei-Tage-Bart und eine etwas kräftigere Statur. Der Unbekannte trug einen weißen Trainingsanzug mit blau-roten Streifen an den Ärmeln. Täter Nummer zwei und drei sind etwa 1,70 Meter groß und schlank. Auffällig: Einer der beiden Männer hat am rechten Unterarm eine Tätowierung. Beide Räuber trugen zum Tatzeitpunkt Sturmhauben. Die Polizei Wiesbaden bittet nun um Hinweise zur Ergreifung der Täter. Informationen unter der Telefonnummer (0611) 3450.

Lesen Sie auch bei extratipp.com*

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare