Frontalzusammenstoß mit Lkw

Tödlicher Unfall auf der B62: Mann wollte Farbeimer ausweichen

+
Für einen 58-jährigen Mann, der auf der B62 Höhe Wallau mit einem Lastwagen zusammengestoßen war, kam jede Hilfe zu spät. Der 63-jährige Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

Bei einem Ausweichmanöver auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstagnachmittag ein 58-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen. Er war auf der Gegenfahrbahn mit einem Lkw zusammengestoßen.

Gießen - Der 58 Jahre alte Mann aus Biedenkopf war gegen 16.30 Uhr auf der B62 in Richtung Biedenkopf unterwegs, als er auf Höhe des Ortsteils Wallau einen Farbeimer auf der Fahrbahn liegen sah. Diesem wollte er laut Polizei ausweichen - und stieß frontal gegen einen entgegenkommenden LKW. Dadurch sei der Mann in seinem Fahrzeug eingeklemmt worden. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Der 63-jährige Lkw-Fahrer wurde durch den Zusammenprall schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik Marburg geflogen werden.

Den Gesamtsachschaden beziffert die Polizei auf etwa 45.000 Euro, die Strecke war bis 21.15 Uhr voll gesperrt. (nl)

Wie werde ich ...? Notfallsanitäter

Allan Grech, 37, arbeitet beim Malteser Hilfsdienst in Berlin im Intensivtransport. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Allan Grech, 37, arbeitet beim Malteser Hilfsdienst in Berlin im Intensivtransport. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert © Klaus-Dietmar Gabbert
Neue Aufträge bekommt Allan Grech häufig per Funk herein. Dann muss es schnell gehen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Neue Aufträge bekommt Allan Grech häufig per Funk herein. Dann muss es schnell gehen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert © Klaus-Dietmar Gabbert
Rollende Intensivstation: Allan Grech arbeitet beim Malteser Hilfsdienst als Notfallsanitäter. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Rollende Intensivstation: Allan Grech arbeitet beim Malteser Hilfsdienst als Notfallsanitäter. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert © Klaus-Dietmar Gabbert
Alles griffbereit? Intensivtransporte stellen besondere Voraussetzungen an Personal und Equipment. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Alles griffbereit? Intensivtransporte stellen besondere Voraussetzungen an Personal und Equipment. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert © Klaus-Dietmar Gabbert
Wer die Ausbildung zum Notfallsanitäter machen will, sollte im Besitz des Führerscheins Klasse B sein. Der Führerschein Klasse C1 wird häufig in der Ausbildung gemacht. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Wer die Ausbildung zum Notfallsanitäter machen will, sollte im Besitz des Führerscheins Klasse B sein. Der Führerschein Klasse C1 wird häufig in der Ausbildung gemacht. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert © Klaus-Dietmar Gabbert

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion