Ein Schwerverletzter

Frontalcrash bei Dieburg: L3094 voll gesperrt

+
Symbolfoto

Dieburg - Zwei Autos fahren zwischen Messel und Dieburg frontal ineinander. Die Straße ist für drei Stunden vollgesperrt.  

Gegen 12.40 Uhr war ein 61 Jahre alter Mann aus Dieburg mit seinem Wagen aus Darmstadt kommend in Richtung Dieburg unterwegs. Aus bislang noch ungeklärter Ursache stieß er im Streckenverlauf frontal mit dem Auto eines entgegenkommenden 76-jährigen Dieburgers zusammen. Hierbei wurde der 76-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Schwer verletzt kam er anschließend in ein Krankenhaus. Auch der 61-Jährige musste in einer Klinik ärztlich versorgt werden. 

Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt ein Sachverständiger hinzugezogen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die genaue Höhe des Sachschadens wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Die Strecke blieb im Zuge der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten für rund drei Stunden voll gesperrt. (eps/skk)

Fotos: Langer Stau nach Unfall auf der A5

Bilder von der Unfallstelle auf der A5.
Bilder von der Unfallstelle auf der A5. © einsatzfotos.tv
Bilder von der Unfallstelle auf der A5.
Bilder von der Unfallstelle auf der A5. © einsatzfotos.tv
Bilder von der Unfallstelle auf der A5.
Bilder von der Unfallstelle auf der A5. © einsatzfotos.tv
Bilder von der Unfallstelle auf der A5.
Bilder von der Unfallstelle auf der A5. © einsatzfotos.tv
Bilder von der Unfallstelle auf der A5.
Bilder von der Unfallstelle auf der A5. © einsatzfotos.tv
Bilder von der Unfallstelle auf der A5.
Bilder von der Unfallstelle auf der A5. © einsatzfotos.tv
Bilder von der Unfallstelle auf der A5.
Bilder von der Unfallstelle auf der A5. © einsatzfotos.tv
Bilder von der Unfallstelle auf der A5.
Bilder von der Unfallstelle auf der A5. © einsatzfotos.tv

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion