Wieder Sicherheitsbereiche am Main

Silvester: Frankfurt erhöht Sicherheitsvorkehrungen 

+
Wer sich das Feuerwerk in Frankfurt anschaut, soll sich in diesem Jahr sicher fühlen können.

Frankfurt - An Silvester wird in der Frankfurter Innenstadt, vor allem rund um den Eisernen Steg, wieder ordentlich Party gemacht. Damit der Jahreswechsel möglichst friedlich verläuft, will die Stadt die Sicherheitsvorkehrungen nochmals erhöhen. 

Die unveränderte Sicherheitslage und entsprechende Einschätzungen der Landespolizei hätten Frankfurt veranlasst, die Sicherheitsvorkehrungen rund um das Mainufer bei den Silvesterfeierlichkeiten auch in diesem Jahr zu verstärken, teilte die Stadt mit. Der im letzten Jahr eingerichtete Sicherheitsbereich habe sich bewährt und werde in dieser Form erneut eingerichtet.

Das Konzept sieht vor, dass die Landes- und Stadtpolizei verstärkt Präsenz zeigen wird und insgesamt vier Anlaufstellen eingerichtet werden, an die sich hilfesuchende Personen wenden können. Der Sicherheitsbereich an den beiden Mainufern rund um den Eisernen Steg wird durch eine Allgemeinverfügung des Ordnungsamtes verbindlich festgelegt und frühzeitig bekannt gegeben.

Sicherheitsdezernent Markus Frank sagt: „Wir wollen, dass alle Frankfurter und ihre Gäste unbeschwert und fröhlich ins neue Jahr hinein feiern können. Dazu gehört auch, dass sich alle auch bei Feierlaune an gesellschaftlich anerkannte Grundregeln halten. Unsere Sicherheitskräfte wollen hier gern unterstützend tätig sein.“ Die Zusammenarbeit zwischen allen beteiligten städtischen Ämtern und Gesellschaften sowie der Landespolizei sei hierbei sehr gut und basiere auf verlässlichen und eingespielten Partnerschaften, hebt der Sicherheitsdezernent hervor und ermuntert die Frankfurter, wie gewohnt gemeinsam fröhlich und friedlich das neue Jahr zu begrüßen. Einzelheiten zu den beabsichtigten Maßnahmen werden Ende Dezember vorgestellt.  (skk)

Partys und Feuerwerk: Die Welt begrüßt 2017

Berlin begrüßt das neue Jahr. Foto: Britta Pedersen
Berlin begrüßt das neue Jahr. Foto: Britta Pedersen © Britta Pedersen
Das neue Jahr in Ägypten. Foto: Amr Nabil
Das neue Jahr in Ägypten. Foto: Amr Nabil © Amr Nabil
Eine Lichtinstallation von Philipp Geist in Köln. Foto: Ronald Wittek
Eine Lichtinstallation von Philipp Geist in Köln. Foto: Ronald Wittek © Ronald Wittek
Die Berliner Festivalmeile und die Bühne vor dem Brandenburger Tor. Foto: Jens Kalaene
Die Berliner Festivalmeile und die Bühne vor dem Brandenburger Tor. Foto: Jens Kalaene © Jens Kalaene
Der Big Ben in London läutet 2017 ein. Foto: Frank Augstein
Der Big Ben in London läutet 2017 ein. Foto: Frank Augstein © Frank Augstein
Hunderte Polizisten sichern die Festivalmeile rund ums Brandenburger Tor in Berlin. Foto: Clemens Bilan
Hunderte Polizisten sichern die Festivalmeile rund ums Brandenburger Tor in Berlin. Foto: Clemens Bilan © Clemens Bilan
Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma kontrollieren Besucher der Festivalmeile vor dem Brandenburger Tor. Foto: Jens Kalaene
Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma kontrollieren Besucher der Festivalmeile vor dem Brandenburger Tor. Foto: Jens Kalaene © Jens Kalaene
Schon am frühen Abend haben sich Tausende vor dem Brandenburger Tor versammelt. Foto: Jens Kalaene
Schon am frühen Abend haben sich Tausende vor dem Brandenburger Tor versammelt. Foto: Jens Kalaene © Jens Kalaene
Touristen auf der Festmeile in Berlin. Foto: Britta Pedersen
Touristen auf der Festmeile in Berlin. Foto: Britta Pedersen © Britta Pedersen
Köln will mit einer schönen (und streng bewachten) Silvesterfeier das Chaos des vergangenen Jahres vergessen machen. Foto: Ronald Wittek
Köln will mit einer schönen (und streng bewachten) Silvesterfeier das Chaos des vergangenen Jahres vergessen machen. Foto: Ronald Wittek © Ronald Wittek
Feuerwerk am berühmten Opernhaus in Sydney. Foto: Mick Tsikas
Feuerwerk am berühmten Opernhaus in Sydney. Foto: Mick Tsikas © Mick Tsikas
Jahreswechsel in Australien bei sommerlichen Temperaturen. Foto: Mick Tsikas
Jahreswechsel in Australien bei sommerlichen Temperaturen. Foto: Mick Tsikas © Mick Tsikas
Väterchen Frost feiert mit seiner Enkelin in Bischkek, Kirgisistan. Foto: Igor Kovalenko
Väterchen Frost feiert mit seiner Enkelin in Bischkek, Kirgisistan. Foto: Igor Kovalenko © Igor Kovalenko
In Hongkong ist 2016 Geschichte. Foto: Alex Hofford
In Hongkong ist 2016 Geschichte. Foto: Alex Hofford © Alex Hofford
Ein Ballonverkäufer im indischen Amritsar. Foto: Raminder Pal Singh
Ein Ballonverkäufer im indischen Amritsar. Foto: Raminder Pal Singh © Raminder Pal Singh
In Singapur wird das neue Jahr begrüßt. Foto: Wallace Woon
In Singapur wird das neue Jahr begrüßt. Foto: Wallace Woon © Wallace Woon
Die Petronas Towers in Kuala Lumpur - die perfekte Silvester-Kulisse. Foto: Ahmad Yusni
Die Petronas Towers in Kuala Lumpur - die perfekte Silvester-Kulisse. Foto: Ahmad Yusni © Ahmad Yusni

Ein Mysterium hatte am letzten Silvester viele Frankfurter in Atem gehalten. Ein Mob von arabisch aussehenden Männern sollte demnach Randale auf der Freßgass´ gemacht und Frauen sexuell belästigt haben. Später kam heraus: Eine angebliche Zeugin war über Silvester gar nicht in der Stadt, die Geschichte war scheinbar nur erfunden. 

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion