Opelaner in Sorge

Rüsselsheim: Noch mehr Jobs bei Opel weg?

+
Noch mehr Jobs bei Opel weg?

Sind noch mehr Jobs beim Rüsselsheimer Autobauer Opel in Gefahr? Experte Dudenhöffer legt erschreckende Zahlen vor.

Rüsselsheim - Der hessische Autobauer Opel gehört inzwischen zum französischen PSA-Konzern. Wird die Sanierung des Rüsselsheimer Traditionsunternehmens noch weitere Jobs kosten? Das befürchtet der Automobil-Experte Ferdinand Dudenhöffer. Er hat nun eine Analyse vorgelegt. Aus dieser geht laut Deutscher Presse-Agentur hervor, dass aufgrund von "Rentabilitätsvorgaben des französischen Konzerns die Zahl der europaweit Beschäftigten im Jahr 2023 auf 24.800 sinken" könnte. Im August 2017 - zum Zeitpunkt der Übernahme durch PSA - waren es noch 12.400 Menschen mehr. In deutschen Opel-Werken, also auch in Rüsselsheim, sind die Arbeitnehmer noch bis Ende Juni 2023 vor betriebsbedingten Kündigungen geschützt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare