Betrugsmasche aus Tschechien

Abzocke! Telefonsex-Rechnungen verunsichern Rödermärker

+
Symbolfoto

Rödermark - Vorsicht vor diesen Briefen: Auch in Rödermärker Briefkästen landen in jüngster Vergangenheit dubiose Rechnungen aus Tschechien. Die Empfänger sollen einen telefonischen Erotikdienst in Anspruch genommen haben. Die Behörden warnen: Bloß nicht zahlen! 

Lesen Sie auch:

Telefon-Abzocke: Wie Sie sich dagegen schützen können

Oskar Berneburg traute seinen Augen nicht. Der Rentner aus Messenhausen sollte 90 Euro bezahlen, weil von seinem Telefonanschluss angeblich ein Erotikdienst in Anspruch genommen wurde. Die Anbieter aus Prag listeten akkurat Datum (24. Oktober) und Zeit (13:55:02 Uhr) auf und boten gleich eine diskrete Möglichkeit an, die peinliche Sache aus der Welt zu schaffen: Die 90 Euro bar und per Einschreiben an ein Postfach in der tschechischen Hauptstadt schicken. Nun ist Oskar Berneburg keiner, der sich von so einem Brief ins Bockshorn jagen lässt. „Ich werde mich hüten zu bezahlen“, sagte er und informierte die Polizei in Dietzenbach.

Die Masche ist der Verbraucherzentrale Hessen bekannt. „Sie beschäftigt uns seit Jahren“, erklärte Pressesprecherin Ute Bitter und rät: auf keinen Fall zahlen, der Zahlungsaufforderung widersprechen und sich nicht von Mahnungen und Inkassoschreiben verunsichern lassen. 

Die ganze Geschichte und alle Hintergründe lesen Sie auf op-online.de*.

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare