Wem wollen die Täter schaden?

Polizei ermittelt wegen Horror-Fallen! Ist hier ein Pferde-Hasser am Werk?

+
Sind in Fritzlar Pferde-Hasser unterwegs?

Die Polizei in Fritzlar muss sich gerade mit mehreren Filzstücken beschäftigen! Der Grund: Sie sind mit Nägeln versehrt und stellen eine große Gefahr da. Wer hat die Horror-Fallen gelegt - und warum?

Fritzlar - Machen in Fritzlar momentan Pferde-Hasser die Gegend unsicher? Gefährliche Fallen deuten darauf hin, dass es jemand auf die Tiere - und sogar auf die Menschen - abgesehen hat. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Filzstücken, aus denen hohe Nägel herausragen - und sucht nach den unfassbaren Menschen, die so etwas tun.

Horror-Falle in Fritzlar: Unbekannte legen Filzstücke mit Nägeln aus

Zwischen dem 16. und 17. Juli legten bislang Unbekannte im Bereich des Lindenwegs und der angrenzenden Feldwege in Fritzlar Fallen aus. Die Filzstücke wurdenmit gut getarnten Nägeln versehrt - die großen Nägel stehen hoch und stellen dadurch eine große Gefahr dar. Das teilte die Polizei am Dienstag mit und veröffentlichte auch einFoto der Horror-Falle.

Diese Falle wurde in Fritzlar gefunden. Wem wollten die Unbekannten damit schaden?

Die Filzstücke wurden unter anderem an einem Grünstreifen neben der Fahrbahn in Fritzlar versteckt. Am 16. Juli fuhr ein Schlepper über eine der Fallen - ein Nagel stach sich in einen Stollen des Reifens, dadurch entstand jedoch kein Schaden. Schlimmer erwischte es einen Landwirt: Der fuhr vier Tage später mit einem Pkw ebenfalls über die Falle im Lindenweg. Sein Reifen wurde durch die Nägel zerstochen - der Schaden beläuft sich auf 200 Euro.

Pferde-Hasser in Fritzlar? Wem sollten die Horror-Fallen schaden?

Besonders gefährlich: In der näheren Umgebung des Lindenwegs befinden sich mehrere Reitställe mit Pferden - ein Ausritt auf dem Feldweg kommt oft vor. Die Filzstücke sind grün, ca. 10 x 10 cm groß und mit bis zu fünf Nägeln gespickt

Wollten die unbekannten Täter wirklich dem Fahrzeugverkehr schaden oder hatten sie es eigentlich auf ein anderes Opfer - die Pferde - abgesehen? Das konnte die Polizei bislang nicht aufklären. Hinweise nehmen die Beamten vor Ort gerne unter der 05622-99660 entgegen. 

Natascha Berger

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare