Mega Glück gehabt!

Offenbach: Polizei hört verdächtige Geräusche im Laderaum - und rettet ein Leben

+
Offenbacher Polizisten haben einen Hundewelpen aus einem Ford Transit befreit.

Polizisten des Polizeireviers Offenbach hörten bei einer Routinekontrolle verdächtige Geräusche im Laderaum eines Ford Transit. Die Beamten schauten nach - und rettet ein Leben.

Offenbach - Was für eine unglaubliche Geschichte! Die Polizei Offenbach hat einen Ford Transit auf der Kaiserstraße angehalten. Den Beamten war der Wagen aufgefallen, weil das vordere Kennzeichen nicht ordnungsgemäß montiert war. Stattdessen lag das Nummernschild nur hinter der Windschutzscheibe. Die Offenbacher Polizisten entschlossen sich, den Transporter anzuhalten - und machten dabei eine "unglaubliche Entdeckung", wie es im Polizeibericht heißt. 

Polizei Offenbach stoppt Ford Transit

Auf Höhe des Amtsgerichts Offenbach stoppten die Polizisten den weißen Transporter. Der 25 Jahre alte Fahrer sagte, er sei Lieferant für eine Logistikfirma. Während die Beamten ihn und den Beifahrer (21) kontrollierten, vernahmen sie aus dem Innern des Transporter-Laderaums verdächtige Geräusche. Erst kürzlich sorgte ein Geräusch in Darmstadt für einen Großeinsatz der Polizei.

Beamte der Polizei Offenbach erscheinen Geräusche verdächtig

Einen Ford Transit, ähnlich wie dieses Modell, hat die Polizei Offenbach angehalten.

Der Polizei Offenbach (Lesen Sie auch: Brummi-Fahrer wird ohnmächtig - weil dieses Teil in seinem Körper steckt) erschien das verdächtig, daher sahen sich die beiden Beamten den Laderaum etwas genauer an. Auf den ersten Blick flogen in dem Ford Transit lediglich ungesicherte Pakete herum. Doch da die verdächtigen Geräusche kein Ende nahmen, kletterten die Polizisten in den Truck. Dort fanden sie eine Klappe am Beifahrersitz - dahinter ein Hohlraum

Polizei Offenbach findet Hundewelpen eingezwängt

Ist er nicht süß? Diesen Hundewelpen rettete die Polizei Offenbach.

In dem engen Schacht war ein Hundewelpe eingezwängt. Die Polizisten holten das Fellknäuel - dem Foto nach offensichtlich ein süßer Beagle-Mix - heraus. Im Bericht der Polizei Offenbach heißt es: "Das Tier schien erleichtert darüber, seiner misslichen Lage zu entkommen." Was der Fahrer mit dem Hund machen wollte, ist nicht überliefert. Möglich aber, dass die Polizei Offenbach bei der Hitze das Leben der Tieres gerettet hat. Erst kürzlich stoppten Tierschützer illegalen Hundewelpen-Verkauf aus eine Transporter.

Beamte der Polizei Offenbach erstatten Anzeige

Die Beamten übergaben den Hundewelpen der Feuerwehr Offenbach, welche den kleinen Racker wohlbehalten ins Tierheim brachte. Der Fahrer des Ford Transit kassierte eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Die Verkehrskontrolle der Polizei Offenbach fand bereits am Dienstag, 17. Juli, gegen 19 Uhr statt. Die Pressemeldung der Polizei Südosthessen ging allerdings erst jetzt raus.

Matthias Hoffmann

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare