Beton auf der Kaiserstraße ausgelaufen

Offenbach: Lastwagen kippt in Kurve um

+
Der Betonmischer ist vor den Bäumen auf die Seite gestürzt. 

Offenbach - Ein umgestürzter Betonmischer hat am Donnerstag für Aufregung in Offenbach gesorgt. Während der Bergung musste die Polizei Teile der Kaiserstraße zwischen Carl-Ulrich-Brücke und Nordring sperren. 

Der Fahrer wollte gegen 12.20 Uhr hinter der Carl-Ulrich-Brücke nach Links abbiegen. Dabei verlor er jedoch die Kontrolle über den Laster. Der beladene Mischer kippte zur Seite, rammte eine Ampel und begrub einen Strom- und einen Gasverteiler unter sich. Der Fahrer wurde verletzt und kam per Krankenwagen in eine Klinik. 

Nachdem Gas und Strom abgeschaltet waren, gab die Feuerwehr die Einsatzstelle zur Bergung frei. Externe Firmen kümmerten sich um die Beseitigung der knapp zwei Kubikmeter ausgelaufenen Betons und die Aufrichtung des Wagens. Durch den Unfall gab es starke Verkehrsbehinderungen an der Karl-Ulrich-Brücke. Warum der Fahrer die Kontrolle über den Betonmischer verlor, muss noch geklärt werden.  

Ein weiterer schwerer Unfall in Offenbach wurde am Montag vermutlich durch einen Bernhardiner ausgelöst. Die Polizei fahndet weiterhin nach dem Halter. red/skk

Fotos: Tödlicher Streit in Königstein

Die Polizei sichert den Tatort in Königstein.
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein. © Wiesbaden112.de
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein.
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein. © Wiesbaden112.de
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein.
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein. © Wiesbaden112.de
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein.
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein. © Wiesbaden112.de
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein.
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein. © Wiesbaden112.de
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein.
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein. © Wiesbaden112.de

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare