Kripo bittet um Mithilfe

14-Jähriger wird überfallen - ein besonders hässliches Tattoo soll den Täter entlarven

+
Ein Schüler (14) wird in Offenbach brutal überfallen - ein Tattoo könnte den Täter entlarven.

14-Jähriger wird von drei Männern überfallen - dieses Hässlich-Tattoo könnte einen der Täter entlarven.

Offenbach - Der brutale Überfall auf einen Schüler ist schon ein bisschen her. Dennoch sucht die Polizei nach den Tätern - und zwar mit der Zeichnung eines besonders hässlichen Tattoos. Das soll die Unbekannten entlarven. extratipp.com* berichtet darüber.

Offenbach: Tattoo-Täter überfällt 14 Jahre alten Schüler

Der brutale Überfall auf einen 14 Jahre alten Schüler hatte sich in Offenbach bereits am 15. August, ein Mittwoch, ereignet. Zwischen 8 und 8.15 Uhr war der Jugendliche auf dem Weg zur Schule. In der Straße Am Waldschwimmbad wurde er von drei Unbekannten abgepasst. Diese hielten den Jungen zunächst fest und traten ihn dann. Einer der Angreifer - derjenige, der das hässliche Tattoo trägt - schnappte sich den Rucksack des Jungen und entwendete ein darin befindliches Samsung-Handy. Anschließend suchten die drei Männer in Offenbach (Passanten machen grausame Entdeckung auf der Straße - Polizei steht vor riesigem Rätsel) das Weite, der Schüler blieb nach Polizeiangaben unverletzt.

Schüler aus Offenbach hat Zeichnung des Hässlich-Tattoos angefertigt

So soll das Hässlich-Tattoo des Straßenräubers aussehen. Er hatte mit zwei Komplizen in Offenbach einen 14-Jährigen überfallen.

Der Schüler gab an, dass die Räuber aus dem "osteuropäischen Raum" stammen könnten. Der Haupttäter soll 18 bis 25 Jahre alt gewesen sein. Er war über 1,80 Meter groß und hatte eine kräftige Statur. Die braunen Haare waren gegelt. Auffällig sei vor allem ein Hässlich- Tattoo auf dem Unterarm des Mannes gewesen: Dies habe einen Wellendolch - auch Ritualmesser genannt - dargestellt. Der Schüler hat eine Zeichnung des Tattoos angefertigt, welche die Polizei Offenbach jetzt veröffentlicht. Hinweise, die zur Ergreifung der drei Männer führen, bitte unter Telefon (069) 8098 1234.

Die extratipp.com*-Leser interessieren sich aktuell auch für diese Meldung: Flüchtlinge wollen nur kurz aufs Klo - Sekunden später Polizei-Großeinsatz

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare