Säge-Aktion auf der A3-Raststätte

Stämme viel zu lang: Lkw-Fahrer muss Bäume kürzen

Symbolfoto
+
Symbolfoto

Obertshausen - Wo die Polizei kontrolliert, fallen auch schon mal Späne: Auf der A3 hatten die Beamten am Montag einen Holztransporter bemerkt, mit dessen Ladung offensichtlich etwas nicht stimmte. 

Die Polizisten lotsten den Laster daraufhin auf den Parkplatz einer Raststätte. Als es dort ans Nachmessen ging stellte sich heraus: Die Buchenstämme überragten die zulässige Gesamtlänge des Fahrzeugs von 16,50 Metern um gut sechs Meter. Der Fahrer musste das Holz abladen und die Stämme mit einer Motorsäge kürzen, ehe er seine Fahrt fortsetzen durfte. Das Transportunternehmen muss mit einer Anzeige rechnen.

Noch größere Probleme gab es auf der A3 am Dienstag nahe der Anschlussstelle Frankfurt Süd. Auf regennasser Fahrbahn kippte ein Lkw um. Der geladene Kran legte sich daraufhin quer über die Fahrbahn und blockierte stundenlang drei Fahrstreifen. dpa/lhe/skk

Fotos: Tödlicher Streit in Königstein

Die Polizei sichert den Tatort in Königstein.
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein. © Wiesbaden112.de
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein.
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein. © Wiesbaden112.de
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein.
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein. © Wiesbaden112.de
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein.
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein. © Wiesbaden112.de
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein.
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein. © Wiesbaden112.de
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein.
Die Polizei sichert den Tatort in Königstein. © Wiesbaden112.de

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare