Nach Start in Frankfurt

Schockmoment im Flugzeug: Plötzlich brennt Akku

Symbolfoto
+
Symbolfoto

Frankfurt - In einer Maschine der Lufthansa haben am Dienstag vergangener Woche plötzlich Flammen gelodert. Grund dafür war ein externer Akku eines Reisenden. Ein Schock für die Passagiere.

Ein Airbus A380 der Lufthansa startete in Frankfurt und war auf seinem Weg nach Houston als plötzlich Flammen unter einem Sitz hervorschlugen. Ein externer Akku, eine sogenannte Powerbank, eines Passagiers rutschte zuvor unbemerkt unter den Sitz. Dort geriet er in Brand, erklärte ein Sprecher der Fluggesellschaft am Dienstag. Die Crew reagierte schnell und löschte die Flammen. Niemand wurde verletzt und es gab keinen weiteren Schaden. Es war keine Zwischenlandung notwendig.

Erst letzte Woche hatte es Probleme mit einer Lufthansa Maschine gegeben. In diesem Fall musste sie zum Flughafen umdrehen. dpa

Fotos: Kleinflugzeug in Erzhausen abgestürzt

Polizei und Feuerwehr sichern das Flugzeugwrack an der Absturzstelle.
Polizei und Feuerwehr sichern das Flugzeugwrack an der Absturzstelle. © Stenzel/Wiesbaden112.de
Polizei und Feuerwehr sichern das Flugzeugwrack an der Absturzstelle.
Polizei und Feuerwehr sichern das Flugzeugwrack an der Absturzstelle. © Feuerwehr Darmstadt/Dieburg/nh
Polizei und Feuerwehr sichern das Flugzeugwrack an der Absturzstelle.
Polizei und Feuerwehr sichern das Flugzeugwrack an der Absturzstelle. © Stenzel/Wiesbaden112.de
Polizei und Feuerwehr sichern das Flugzeugwrack an der Absturzstelle.
Polizei und Feuerwehr sichern das Flugzeugwrack an der Absturzstelle. © Stenzel/Wiesbaden112.de
Polizei und Feuerwehr sichern das Flugzeugwrack an der Absturzstelle.
Polizei und Feuerwehr sichern das Flugzeugwrack an der Absturzstelle. © Stenzel/Wiesbaden112.de
Polizei und Feuerwehr sichern das Flugzeugwrack an der Absturzstelle.
Polizei und Feuerwehr sichern das Flugzeugwrack an der Absturzstelle. © Stenzel/Wiesbaden112.de
Polizei und Feuerwehr sichern das Flugzeugwrack an der Absturzstelle.
Polizei und Feuerwehr sichern das Flugzeugwrack an der Absturzstelle. © Stenzel/Wiesbaden112.de

Keine Neuigkeiten und News mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-FAN auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare