Schlimme Tat

Gießen: Moschee-Blutbad! Polizei sucht dringend den Hals-Schlitzer

+
Grausame Szenen haben sich vor einer Moschee in Gießen abgespielt.

Grausame Tat vor einer Gießener Moschee: Ein 20-Jähriger rammte einem anderen Mann einen scharfen Gegenstand in den Hals - und flüchtet.

  • Ein Mann (46) geht in die Moschee um zu beten
  • Als er rauskommt, entfacht sich ein Streit
  • 20-Jähriger hinterlässt Blutbad 

Gießen - Dieser Moschee-Besuch entpuppte sich für einen 46-Jährigen als blanker Horror. Nach einem Streit fand sich der Asylbewerber in einem Blutbad wieder. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Moschee in Gießen: 20-Jähriger rammt Mann scharfen Gegenstand in den Hals

Montagabend (3. Juni): Ein 46-jähriger Asylbewerber aus Algerien ging in die Gießener Moschee in der Marburger Straße. Gegen 23.30 Uhr verließ der Mann diese und geriet vor dem Gebäude mit einem anderen Mann (20) aus Algerien in einen Streit. Wie die Polizei dem Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk auf Nachfrage mitteilt, leben die beiden Männer in der gleichen Asylunterkunft. Aus dem verbalen Streit wurde schnell Ernst, als der 20-Jährige einen scharfen Gegenstand zückte und dieses dem 46-Jährigen in den Hals rammte. Die Polizei berichtet über den Vorfall in einer Pressemitteilung.

Blutbad vor Moschee: Polizei Gießen sucht den flüchtigen Hals-Schlitzer

Der 46-jährige Mann blieb verletzt vor der Moschee zurück, während sein Angreifer vom blutigen Tatort flüchtete. Die Polizei Gießen konnte das Alter des Mannes ermitteln, ihn jedoch bisher nicht ausfindig machen. Das Opfer wurde durch den Angriff glücklicherweise nicht lebensgefährlich verletzt und konnte nach einer Behandlung der Wunde im Krankenhaus wieder entlassen werden. Bisher gebe es noch keine heiße Spur, wo sich der Täter aufhalten könnte, so ein Pressesprecher der Polizei Gießen am Mittwochmittag gegenüber unserer Redaktion. Bisher sei auch noch nicht klar, welcher scharfe Gegenstand von dem 20-Jährigen genutzt wurde.

Die Polizei Gießen bittet daher um Hinweise, um der Jagd auf den Hals-Schlitzer schnellstmöglich ein Ende setzen zu können. Wer etwas beobachtet hat oder Informationen über den Aufenthaltsort des Mannes hat, kann sich unter der 0641 - 7006 3755 an die Polizeistation Gießen Nord wenden. 

Mehr aus Gießen: Auto rutscht 100 Meter auf dem Dach - Polizei hat sofort Verdacht, wie extratipp.com* berichtet.

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare