Kommentar zum Artikel: Vegan ist zurück! Frankfurter Gastronomie wird wieder pflanzlicher

Markt regelt die Gastro-Angebote

Von Axel Grysczyk

Veganes Essen ist ideologisch überhöht. Warum Veganer oder tierprodukt-freie Restaurants angegangen oder verspottet werden, ist rätselhaft.

Wenn ein Unternehmer eine Geschäftsidee hat, einen Markt findet und wie in den Fällen in Frankfurt auch noch Erfolg hat, ist es natürlich nur begrüßens- und bewundernswert. Wer aber trotzdem wettert, ist entweder ein Neider oder fühlt sich dabei ertappt, dass seine eigene Ernährungsweise unlogisch ist. Gerade für eine kulinarische Metropole wie Frankfurt ist es gut, wenn es viele unterschiedliche gastronomische Angebote gibt. Letztendlich wird der Gastro-Markt immer dafür sorgen, dass es ausreichend Angebote auch für Fleisch- oder Fischesser gibt. Was aber die Rückkehr der Vegan-Restaurants bewirkt, ist eine intensivere Beschäftigung mit Ernährungsgewohnheiten. Und daher sind diese Neu-Ausrichtungen positiv.

Kommentar zum Artikel: Vegan ist zurück! Frankfurter Gastronomie wird wieder pflanzlicher

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare