Tier im Blutrausch!

Mädchen (7) streichelt Schäferhund - und muss sofort in Kinderklinik!

+
Was ein Mädchen bei Darmstadt erleben musste, ist wirklich heftig.

Ein siebenjähriges Mädchen wurde bei Darmstadt in eine Kinderklinik eingeliefert - dabei wollte sie nur einen Schäferhund streicheln.

Darmstadt - Die Begegnung eines kleinen Mädchens und eines Schäferhundes endete in Einhausen bei Darmstadt in einem Blutbad. Während die Siebenjährige in eine Kinderklinik eingeliefert wurde, glänzt die Hundebesitzerin durch Abwesenheit. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Mädchen (7) will Hund streichen - und liegt kurz später im Krankenhaus

Das Mädchen war am vergangenen Dienstagnachmittag im Bereich der Mathildenstraße in Einhausen unterwegs. Zur gleichen Zeit war eine Frau mit ihrem Schäferhund spazieren. Die Siebenjährige sah den Hund und ging auf die Besitzerin zu, fragte, ob sie das Tier streichen dürfe.Dann der Schock: Der Schäferhund biss das kleine Mädchen in die Hand! 

Nach Hundebiss bei Darmstadt: Polizei sucht rücksichtslose Hundehalterin

Obwohl ihr Hund gerade ein fremdes Kind gebissen hatte, machte sich die Hundehalterin aus dem Staub. In welche Richtung sie und der Schäferhund gingen, ist laut einer Pressemitteilung der Polizei Darmstadt nicht bekannt. Das Mädchen musste nach der Horror-Tat medizinisch versorgt werden und eine Kinderklinik eingeliefert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen, steht jedoch vor einem Rätsel. Die Hundehalterin wird dringend gebeten, sich selbst bei der Polizei zu melden. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, können ihre Hinweise auf den blutrünstigen Hund und seine Besitzerin unter der 06252/706-0 abgeben. 

Weitere brandheiße News bei extratipp.com*

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare