Waldzoo richtet Spendenkonto ein

Ausgebüxt oder ausgesetzt? Leguan verirrt sich zu Dönerbude

+
Leguan "Petra" erholt sich derzeit im Waldzoo

Offenbach – Ein ungewöhnlicher Besucher einer Dönerbude hat in der vergangenen Woche einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst und ist nun Gast im Waldzoo Offenbach: Bereits am 15. August meldet ein Dönerladen-Besitzer am Marktplatz, dass sich eine große Echse im Hinterhof der Gaststätte aufhält.

Die zur Hilfe gerufene Stadtpolizei informierte die Feuerwehr Offenbach, die sofort mit einem Fahrzeug ausrückte. Ein Feuerwehrmann fing das 50 Zentimeter große Exemplar ein und nahm es mit zur Leitstelle. Dort identifizierten Experten des Veterinäramts die Echse als grünes Leguan-Weibchen, dessen Pflege- und Ernährungszustand als verhältnismäßig schlecht einzuordnen ist.

Weder in der Stadt Offenbach noch in der zuständigen Abteilung „Artenschutz“ des Regierungspräsidiums Darmstadt ist ein solches Tier als vermisst gemeldet. Nun fragen sich die Behörden: Wem gehört das Tier, wo stammt es her? Hinweise nimmt das Veterinäramt unter 069 80654910 entgegen. 

„Petra“ muss sich erstmal erholen

Das zwischenzeitlich "Petra" genannte Weibchen hat vorübergehend ein Zuhause im Waldzoo Offenbach gefunden, der jedoch nicht über die Möglichkeit einer dauerhaften Unterbringung verfügt. Bis das Tier einige kleinere Verletzungen auskuriert hat und wieder zu Kräften gekommen ist, ist die Interimsunterbringung nach Auskunft des Veterinäramtes ausreichend.

Vier-Meter-Python tot auf Rastplatz gefunden

Der rund vier Meter lange Python wird untersucht. Foto: Sven Friebe
Der rund vier Meter lange Python wird untersucht. Foto: Sven Friebe © Sven Friebe
Weil zunächst unklar war, ob die Schlange noch lebte oder schon tot war, wurde ein Tierarzt gerufen. Foto: Jan-Philipp Strobel
Weil zunächst unklar war, ob die Schlange noch lebte oder schon tot war, wurde ein Tierarzt gerufen. Foto: Jan-Philipp Strobel © Jan-Philipp Strobel
Wie gefährlich ist das Tier?. Foto: Jan-Philipp Strobel
Wie gefährlich ist das Tier?. Foto: Jan-Philipp Strobel © Jan-Philipp Strobel
Die Polizei holte schnell einen Tierarzt zu Hilfe. Foto: Sven Friebe
Die Polizei holte schnell einen Tierarzt zu Hilfe. Foto: Sven Friebe © Sven Friebe
Wie die Würgeschlange auf den Rastplatz gelangte, war zunächst unklar. Foto: Jan-Philipp Strobel
Wie die Würgeschlange auf den Rastplatz gelangte, war zunächst unklar. Foto: Jan-Philipp Strobel © Jan-Philipp Strobel

Da aber auch der Zoo in Frankfurt keinen Platz für einen Leguan hat, muss eine dauerhafte Lösung gefunden werden. Sollte sich der Halter des Leguans nicht finden – und auch sonst kein neues Zuhause – wird der Waldzoo für etwa 1000 bis 1500 Euro ein Hochterrarium anschaffen müssen, das den vor allem in Wintermonaten hohen Ansprüchen des Tieres an Feuchtigkeit und Temperaturen gerecht wird. 

Waldzoo freut sich über Spenden

Bürgermeister Peter Schneider, zuständig für das Veterinäramt Offenbach, hofft deshalb auf Spendenbereitschaft in der Bevölkerung: „Wir brauchen eine schnelle Lösung für Petra, deshalb bin ich gerne bereit, die ersten 100 Euro zu spenden.“ Petra ist schätzungsweise 12 bis 15 Jahre alt und hat eine Lebenserwartung bis zu 25 Jahre. Spenden nimmt der Waldzoo Offenbach gerne entgegen.

Spendenkonto Waldzoo:

IBAN: DE09505500200000100773 BIC: HELADEF1OFF

Städtische Sparkasse Offenbach am Main

Lesen Sie auch: Tierrettung mal anders: Hund gesellt sich zur Jugendfeuerwehr

Fotos: So süß sind die Tierbabys der Region

So süß sind die Tierbabys in Rhein-Main
In der Region Rhein-Main sorgt der tierische Nachwuchs derzeit für entzückte Blicke. © Archiv Opel-Zoo
So süß sind die Tierbabys in Rhein-Main
In der Region Rhein-Main sorgt der tierische Nachwuchs derzeit für entzückte Blicke. © Archiv Opel-Zoo
So süß sind die Tierbabys in Rhein-Main
In der Region Rhein-Main sorgt der tierische Nachwuchs derzeit für entzückte Blicke. © Archiv Opel-Zoo
So süß sind die Tierbabys in Rhein-Main
In der Region Rhein-Main sorgt der tierische Nachwuchs derzeit für entzückte Blicke. © Archiv Opel-Z oo
So süß sind die Tierbabys in Rhein-Main
In der Region Rhein-Main sorgt der tierische Nachwuchs derzeit für entzückte Blicke. © Kristina Bräutigam
So süß sind die Tierbabys in Rhein-Main
In der Region Rhein-Main sorgt der tierische Nachwuchs derzeit für entzückte Blicke. © Kristina Bräutigam
So süß sind die Tierbabys in Rhein-Main
 © Kristina Bräutigam
So süß sind die Tierbabys in Rhein-Main
In der Region Rhein-Main sorgt der tierische Nachwuchs derzeit für entzückte Blicke. © Kristina Bräutigam
So süß sind die Tierbabys in Rhein-Main
In der Region Rhein-Main sorgt der tierische Nachwuchs derzeit für entzückte Blicke. © Kristina Bräutigam
So süß sind die Tierbabys in Rhein-Main
In der Region Rhein-Main sorgt der tierische Nachwuchs derzeit für entzückte Blicke. © Kristina Bräutigam
So süß sind die Tierbabys in Rhein-Main
In der Region Rhein-Main sorgt der tierische Nachwuchs derzeit für entzückte Blicke. © Kristina Bräutigam
So süß sind die Tierbabys in Rhein-Main
In der Region Rhein-Main sorgt der tierische Nachwuchs derzeit für entzückte Blicke. © Kristina Bräutigam
So süß sind die Tierbabys in Rhein-Main
In der Region Rhein-Main sorgt der tierische Nachwuchs derzeit für entzückte Blicke. © Kristina Bräutigam
So süß sind die Tierbabys in Rhein-Main
In der Region Rhein-Main sorgt der tierische Nachwuchs derzeit für entzückte Blicke. © Zoo Frankfurt
So süß sind die Tierbabys in Rhein-Main
In der Region Rhein-Main sorgt der tierische Nachwuchs derzeit für entzückte Blicke. © Zoo Frankfurt
So süß sind die Tierbabys in Rhein-Main
In der Region Rhein-Main sorgt der tierische Nachwuchs derzeit für entzückte Blicke. © Zoo Frankfurt
So süß sind die Tierbabys in Rhein-Main
In der Region Rhein-Main sorgt der tierische Nachwuchs derzeit für entzückte Blicke. © Zoo Frankfurt

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare