Sachverständiger gibt Tipps

Fotos: So lässt sich Schimmel vermeiden

Kondenswasser an der Fensterinnenseite zeigt eine zu hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung an. Schimmel droht. Da hilft nur: Regelmäßig durchlüften und auch tagsüber heizen.
1 von 12
Kondenswasser an der Fensterinnenseite zeigt eine zu hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung an. Schimmel droht. Da hilft nur: Regelmäßig durchlüften und auch tagsüber heizen.
Eine der häufigsten Schimmelquellen im Haushalt: Der Mülleimer. Der Experte rät: Mindestens einmal täglich rausbringen. Denn besonders Tee- und Kaffeefilter lassen die Sporen gedeihen, beim Öffnen und Schließen des Deckels verteilen sie sich. 
2 von 12
Eine der häufigsten Schimmelquellen im Haushalt: Der Mülleimer. Der Experte rät: Mindestens einmal täglich rausbringen. Denn besonders Tee- und Kaffeefilter sowie Essensreste  lassen die Sporen gedeihen, beim Öffnen und Schließen des Deckels verteilen sie sich. 
Sachverständiger Jürgen Jörges beschäftigt sich seit 20 Jahren mit Schimmel. Er sagt: "Es sind unsere Lebensgewohnheiten, die das Problem verursachen".
3 von 12
Sachverständiger Jürgen Jörges beschäftigt sich seit 20 Jahren mit Schimmel. Er sagt: "Es sind unsere Lebensgewohnheiten, die das Problem verursachen".
Schimmel im Bad: Um ihn  zu vermeiden, ist richtiges Lüften nach dem Duschen die wichtigste Maßnahme, um die Feuchtigkeit aus dem Raum zu bekommen. Die Fliesen abzuziehen ist ebenfalls empfehlenswert.
4 von 12
Schimmel im Bad: Um ihn  zu vermeiden, ist richtiges Lüften nach dem Duschen die wichtigste Maßnahme, um die Feuchtigkeit aus dem Raum zu bekommen. Die Fliesen abzuziehen ist ebenfalls empfehlenswert.
Auch Zimmerpflanzen sind eine häufige Schimmelquelle, genauso wie Kleintierkäfige. In der feuchten Erde und unter dem Strom können Schimmelsporen perfekt gedeihen. Der Experte rät: Pflanzen pflegen, Käfige mindestens einmal täglich komplett reinigen.
5 von 12
Auch Zimmerpflanzen sind eine häufige Schimmelquelle, genauso wie Kleintierkäfige. In der feuchten Erde und unter dem Strom können Schimmelsporen perfekt gedeihen. Der Experte rät: Pflanzen pflegen, Käfige mindestens einmal täglich komplett reinigen.
Da heute meist beide Erwachsene berufstätig sind  und Energie teuer ist, bleibt die Heizung in vielen Wohnungen tagsüber aus oder auf Sparflamme. Jürgen Jöres warnt: „Die Wände kühlen aus, die Feuchtigkeit kondensiert am Mauerwerk und es gibt Schimmel."
6 von 12
Da heute meist beide Erwachsene berufstätig sind und Energie teuer ist, bleibt die Heizung in vielen Wohnungen tagsüber aus oder auf Sparflamme. Jürgen Jöres warnt: „Die Wände kühlen aus, die Feuchtigkeit kondensiert am Mauerwerk und es gibt Schimmel."
Sachverständiger Jürgen Jörges beschäftigt sich seit 20 Jahren mit Schimmel. Er sagt: "Es sind unsere Lebensgewohnheiten, die das Problem verursachen".
7 von 12
Nicht nur Schimmelsporen, auch Milben lieben Feuchtigkeit. Der Sachverständige rät, wie zu Oma's Zeiten das Bettzeug morgens rauszuhängen. So kann Feuchtigkeit entweichen, auch aus der Matraze.
Auch Baumängel oder, wie in diesem Fall, ein  Wasserschaden können die Ursache für Schimmel sein. Die Feuchtigkeit hat sich an den Wänden nach oben gezogen und bildet die Grundlage für den Schimmelbefall. Hier hilft nur eine Sanierung durch einen Experten.
8 von 12
Auch Baumängel oder, wie in diesem Fall, ein  Wasserschaden können die Ursache für Schimmel sein. Die Feuchtigkeit hat sich an den Wänden nach oben gezogen und bildet die Grundlage für den Schimmelbefall. Hier hilft nur eine Sanierung durch einen Experten.
Auch Häuslebauer können zum Schimmelopfer werden, wenn der Rohbau auskühlt. Die Feuchtelast kondensiert an der Deckenfläche im Dachgeschoss. Ergebnis: Die OSB-Platten sind mit Schimmel befallen. "Ein wenig Wärme, etwas lüften und ein Bautrockner hatten diesen Schaden leicht verhindert", sagt Jörges. 
9 von 12
Auch Häuslebauer können zum Schimmelopfer werden, wenn der Rohbau auskühlt. Die Feuchtelast kondensiert an der Deckenfläche im Dachgeschoss. Ergebnis: Die OSB-Platten sind mit Schimmel befallen. "Ein wenig Wärme, etwas lüften und ein Bautrockner hatten diesen Schaden leicht verhindert", sagt Jörges. 

Region Rhein-Main - Jürgen Jörges ist Schimmel-Experte. Der Sachverständige aus Sprendlingen ist im gesamten Rhein-Main-Gebiet unterwegs, wenn Mieter, Vermieter oder Grundstückseigentümer ihn zur Hilfe rufen. Baumängel, eine unzureichende Wärmedämmung, Rohrleitungsschäden und vor allem Unwissenheit sind Schuld am Schimmel. 

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare