Bilden ohne zu bezahlen

Kostenfreier Eintritt für Kinder: Nicht alle Museen machen mit

Im Museum Angewandte Kunst gibt es auch für die Kleinen viel zu entdecken. Auch hier ist der Eintritt für Kinder frei.
+
Im Museum Angewandte Kunst gibt es auch für die Kleinen viel zu entdecken. Auch hier ist der Eintritt für Kinder frei. 

Frankfurt –  Seit dem 1. Januar dürfen Kinder und Jugendliche kostenlos 16 von rund 60 Frankfurter Museen besuchen. Viele Häuser, die die Jugend besonders interessieren, sind nicht mit dabei. Von Katrin Greschner

Die Frankfurter Kulturdezernentin Ina Hartwig hat es geschafft: Seit dem 1. Januar 2017 dürfen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren kostenfrei in 16 städtischen Museen in Frankfurt auf Entdeckungstour gehen. Bei der Großzahl an Museen und Ausstellungshäusern kostet der Eintritt jedoch weiterhin Geld. Sie können den kostenfreien Service nicht bieten. Darunter sind viele Museen, die das besondere Interesse der Kinder wecken.

Lesen Sie dazu auch:

Mainzer Fastnachtsmuseum umgebaut: interaktiv und bunt

Am Museumsufer liegen das Deutsche Architekturmuseum, das Weltkulturenmuseum und das Museum Angewandte Kunst. In allen drei Häusern zahlen Kinder und Jugendliche seit dem neuen Jahr keinen Eintritt. Mittig zwischen ihnen liegt das Filmmuseum. Dort ist der Eintritt für die Jugend allerdings nicht frei: Trotz kindgerechten und ansprechenden Ausstellungen, wie aktuell zu „Schaun das Schaf & Co“, zahlen die Eltern minimal drei Euro Eintritt pro Kind. Billiger haben es dort die etwa 46.000 Studierenden der Frankfurter Goethe-Universität. Seit dem Sommer 2015 zahlen sie einen Euro im Semester und erhalten dafür das Kulturticket, in dem der Eintritt für die städtischen Museen plus Filmmuseum enthalten sind. 

Fotos: Impressionen aus dem Geldmuseum in Frankfurt

Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © 
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Katrin Greschner © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner
Impressionen aus dem Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt © Katrin Greschner

Die Museumsdirektorin des Filmmuseums Claudia Dillmann erachtet den kostenfreien Eintritt für Kinder und Jugendliche in die Frankfurter Museen aber durchaus als sinnvoll. Bei der Umsetzung gibt es allerdings ein Problem: „Der zu erwartende Einnahmenausfall würde für das Filmmuseum in einem durchschnittlichen Jahr 110.000 Euro betragen“, sagt Claudia Dillmann. „Deshalb können wir uns am freien Eintritt für Kinder und Jugendliche nur beteiligen, wenn der Einnahmenausfall von der Stadt Frankfurt ersetzt wird.“ Deshalb sehe sie sich gezwungen, an den Eintrittspreisen festzuhalten.

Auf einem fliegenden Teppich unterwegs

„Als kostenfreies Angebot bieten wir für Kinder und Jugendliche beispielsweise das offene Filmstudio an“, sagt Dillmann. Dort können Kinder samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr vor einem Bluescreen posieren und sich durch das passende Hintergrundmotiv virtuell neben Forrest Gump auf die Bank setzen oder auf einem fliegenden Teppich fliegen. Ein ähnliches Problem wie das Filmmuseum hat auch das bei der Jugend beliebte Senckenbergmuseum: „Wir sind kein städtisches Museum und können es uns nicht leisten. Die unter 18-Jährigen machen einen großen Anteil der Besucher aus“, sagt Judith Jördens, Pressesprecherin des Senckenbergmuseums. Dass Familien mit Kindern seit dem 1. Januar vermehrt die kostenlosen Museen aufsuchen und deshalb weniger ins Senckenbergmuseum kommen, kann sie nicht bestätigen. 

Fotos: Weihnachten im Puppen- und Spielzeugmuseum 

Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau.
Es weihnachtet im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau. © Kristina Bräutigam

Die Besucherzahlen seien sogar gestiegen. Kinder unter sechs Jahren können die alten Dinoknochen grundsätzlich kostenlos betrachten. Eine Kindermitgliedschaft beim Senckenbergmuseum gibt es für 20 Euro im Jahr. Auch beim Mitmach-Museum Experiminta, für das Kinder und Jugendliche ebenfalls weiterhin zahlen müssen, habe man keinen Einbruch der Besucherzahlen bemerkt. Als kostenfreies Angebot komme der sogenannte Satourday bei den Kleinen gut an. An jedem letzten Samstag im Monat bietet die Experiminta kostenfreie Workshops an. Der Eintritt sei an diesen Tagen trotzdem zu zahlen.

Ein Trost: Beim Kindermuseum an der Hauptwache zahlt der Nachwuchs keinen Cent Eintritt. Und auch die Museen, die auf den ersten Kinderblick uninteressant erscheinen, haben sich viele Angebote für die jüngsten Besucher ausgedacht.

Das könnte Sie auch interessieren: Kinder dürfen gratis in Frankfurter Museen - aber nicht in alle

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare