Schockierend

Korbach: Regionalzug zerstückelt 21 Schafe in Korbach! Grund für Massaker macht wütend

+
Bei Korbach sind am Montag 21 Schafe gestorben.

Bei Korbach erfasst und tötet ein Regionalzug 21 Schafe - wieso die Tiere zum Opfer des Massakers wurden, macht wirklich wütend.

  • 21 Schafe werden von einem Regionalzug erfasst
  • Trotz Notbremsung des Fahrers sterben alle Tiere
  • Grund für Massaker ist wirklich unglaublich

Korbach - Ein schlimmer Anblick bot sich den Rettern, die am Montagmorgen zum Einsatz bei Korbach gerufen wurden: 21 tote Schafe lagen neben und auf den Gleisen, weil sie zuvor von einem Regionalzug erfasst worden waren. Über die Tragödie in Hessen berichtet extratipp.com*.

Korbach: Regionalzug zerstückelt 21 Schafe - Schrecklicher Anblick

Der Regionalzug war am Montagmorgen (12. August) auf dem Weg von Korbach nach Wolfhagen. Gegen 6.30 Uhr fuhr der Zug durch den Landkreis Waldeck-Frankenberg, als plötzlich 21 Schafe auf den Gleisen entlang liefen. Trotz einer Schnellbremsung konnte der Lokführer den Regionalzug samt 15 Passagieren nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen - die Tiere wurden brutal zerstückelt. Bilder zeigen das traurige Ausmaß. Die Fahrgäste in der Bahn kamen mit einem Schrecken davon, verletzt wurde niemand. Die 21 Schafe mussten geborgen werden, für die Dauer der Arbeiten war die Bahnstrecke mehrere Stunden gesperrt. Gegen 10 Uhr rollte der Bahnverkehr auf dem Streckenabschnitt bei Korbach wieder ungehindert weiter. Der Sachschaden wird ersten Ermittlungen der Bundespolizei nach auf 5000 Euro geschätzt. Drei Schafe blieben auf der Weide zurück und entkamen somit dem Tod. 

Korbach-Massaker mit Schafen: Ist das der traurige Grund?

Die Polizei schreibt in der am Montag veröffentlichten Pressemitteilung noch ein weiteres Detail: den möglichen Grund für das Massaker bei Korbach. Der Besitzer der Schafe gab an, dass zwischen Sonntagabend und Montagmorgen Unbekannte ihr Unwesen an der Weide getrieben haben müssen. Eigentlich seien die Tiere eingezäunt gewesen - irgendwer müsse also zwischen Sonntagabend und Montagmorgen ein Weidezaungerät, die Batterie und das Netz gestohlen haben.

Die Bilder zeigen, wie die Schafe nach dem Massaker bei Korbach tot neben und auf den Gleisen liegen. 

So konnten die Schafe, unter denen auch Lämmer waren, ausbüxen und von dem Zug erfasst werden. Wie hna.de* berichtet, ermittelt nun die Bundespolizei wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Die Polizei in Korbach geht dem Diebstahl an der Weide nach.

Die Polizei Korbach bittet dringend um Hinweise: Hat jemand etwas Auffälliges im Bereich der Wiese zwischen Berndorf und Helmscheid beobachtet? Zeugen können sich unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 melden.

* extratipp.com und hna.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare