Von Bergwacht geborgen

Ursache unklar: Arbeiter stirbt in Windrad

Körle - Ein 50-jähriger Mann ist bei Arbeiten in einem Windrad im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis gestorben.

Die Todesursache sei noch unklar, teilte die Polizei in Homberg (Efze) am Freitag mit. Gemeinsam mit einem Kollegen hatte der aus Sachsen-Anhalt stammende Mann am Donnerstagnachmittag auf verschiedenen Plattformen in dem Windrad bei Körle gearbeitet. Als er in einem Gespräch nicht mehr antwortete, schaute der Kollege auf der Plattform wenige Meter unter ihm nach und entdeckte dort den reglosen Körper. Dieser wurde schließlich mit Hilfe der Bergwacht geborgen. (dpa)

Wie werde ich...? Industriekletterer

Marlon Simon ist immer gern geklettert. Nun hat er sein Hobby zum Beruf gemacht. Er arbeitet als Industriekletterer bei der Firma Müller und Sohn in Berlin. Foto: Andrea Warnecke
Marlon Simon ist immer gern geklettert. Nun hat er sein Hobby zum Beruf gemacht. Er arbeitet als Industriekletterer bei der Firma Müller und Sohn in Berlin. Foto: Andrea Warnecke © Andrea Warnecke
Mit Werkzeug, Gurt und Karabiner: Marlon Simon arbeitet als Industriekletterer bei der Firma Müller und Sohn in Berlin. Foto: Andrea Warnecke
Mit Werkzeug, Gurt und Karabiner: Marlon Simon arbeitet als Industriekletterer bei der Firma Müller und Sohn in Berlin. Foto: Andrea Warnecke © Andrea Warnecke
Handwerker im Seil: Marlon Simon macht eine Ausbildung zum Anlagenmechaniker. Parallel hat er die Zusatzqualifikation zum Industriekletterer absolviert. Foto: Andrea Warnecke
Handwerker im Seil: Marlon Simon macht eine Ausbildung zum Anlagenmechaniker. Parallel hat er die Zusatzqualifikation zum Industriekletterer absolviert. Foto: Andrea Warnecke © Andrea Warnecke
Wer wie Marlon Simon als Industriekletterer arbeiten will, wird häufig für Projekte gebucht. Festanstellungen sind in der Branche selten. Foto: Andrea Warnecke
Wer wie Marlon Simon als Industriekletterer arbeiten will, wird häufig für Projekte gebucht. Festanstellungen sind in der Branche selten. Foto: Andrea Warnecke © Andrea Warnecke
Wer wie Marlon Simon Industriekletterer werden will, muss mindestens 18 Jahre alt und körperlich fit sein. Häufig ist der Job nichts für die Ewigkeit: Industriekletterer über 50 Jahren sind die Ausnahme. Foto: Andrea Warnecke
Wer wie Marlon Simon Industriekletterer werden will, muss mindestens 18 Jahre alt und körperlich fit sein. Häufig ist der Job nichts für die Ewigkeit: Industriekletterer über 50 Jahren sind die Ausnahme. Foto: Andrea Warnecke © Andrea Warnecke
Nichts für schwache Nerven: Marlon Simon ist Industriekletterer. Er repariert zum Beispiel Regenrinnen an sehr hohen Gebäuden, an die man mit Leitern und Gerüsten nicht herankommt. Foto: Andrea Warnecke
Nichts für schwache Nerven: Marlon Simon ist Industriekletterer. Er repariert zum Beispiel Regenrinnen an sehr hohen Gebäuden, an die man mit Leitern und Gerüsten nicht herankommt. Foto: Andrea Warnecke © Andrea Warnecke
Wer Industriekletterer werden will, erwirbt beim Fach- und Interessenverband für seilunterstützte Arbeitstechniken die Zusatzqualifikation. Foto: Andrea Warnecke
Wer Industriekletterer werden will, erwirbt beim Fach- und Interessenverband für seilunterstützte Arbeitstechniken die Zusatzqualifikation. Foto: Andrea Warnecke © Andrea Warnecke

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion