Interaktives Pilotprojekt startet

Kirche 2.0: Krifteler Predigt per Smartphone mitbestimmen

Per Smartphone und Tablet können sich in den Gottesdienst zuschalten.
+
Per Smartphone und Tablet können sich in den Gottesdienst zuschalten.

Kriftel - Bequem vom Sofa mit dem Smartphone bestimmen, wie die Kirchenpredigt aussieht? Das ist in der Evangelischen Kirche in Kriftel in dieser Woche kein Problem. Dort können sich Gläubige mit Smartphone oder Tablet in den Gottesdienst einwählen.

Dies sei ein bundesweites Pilotprojekt, teilte die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) in Darmstadt am Dienstag mit. Mit ihren Fragen und Kommentaren können die Menschen über die Internetseite sublan.tv bei dem Gottesdienst am kommenden Sonntag den Verlauf der Predigt mitbestimmen. Zudem wird der Gottesdienst im Internet übertragen. 

Ein weiterer Test-Gottesdienst folgt am 9. Juli in Hungen. Am 17. September ist auch ein Termin in Frankfurt geplant, am 29. September auch in Eppertshausen. 

Stellt man sich einen Gottesdienstes vor, kommt direkt die Kirche mit Turm und Glocke in den Sinn. Doch die Christen in Rhein-Main sind erfinderisch und verlegen gerne mal die Messe ins Kino. dpa/lhe

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare