Zusammenprall mit 100.000 Euro Schaden

Kelkheim: Fahrer flüchtet nach Unfall auf der B455

+
Symbolfoto

Kelkheim - Mit 2,5 Promille hat der Fahrer eines Sportwagens am frühen Sonntagmorgen einen Unfall verursacht. Der Wagen kam plötzlich von der Spur ab und knallte mit einem anderen Auto zusammen. Doch anstatt, dass der Fahrer am Unfallort wartete, entschied er sich ganz anders.

Der Fahrer aus Königstein war gegen 1.45 Uhr mit seinem Sportwagen in Richtung Schneidhain unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang verlor der 42-Jährige die Kontrolle über seinen Wagen und geriet in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Das Fahrzeug stieß mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Dieses kam ins Schleudern, dabei überfuhr es zwei Richtungstafeln und stürzte auf die Seite.

Der Fahrer des Sportwagens fuhr trotz starken Beschädigungen noch einige 100 Meter weiter, bis er schließlich liegen blieb. Von dort flüchtete er, wurde aber von der Polizei geschnappt. Gegen ihn wird wegen Fahrerflucht ermittelt. Des Weiteren musste der Mann einen Atemalkoholtest machen, der 2,5 Promille ergab. 

Der 27-jährige Fahrer des anderen Wagens wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden, vor allem auch an den Richtungstafeln, beläuft sich auf etwa 95.000 Euro. Die B455 blieb zirka zweieinhalb Stunden gesperrt, da beide Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten.

Schon gewusst: Die Zahl der Unfallfluchten steigt stetig an. Die Polizei trifft immer häufiger am Unfallort ein, doch der mutmaßliche Täter ist schon längst verschwunden. red

Keine Neuigkeiten und News mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-FAN auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare