Großeinsatz

Kassel: Zwei Tote bei Familiendrama! Rettern bietet sich grausames Bild

+
Blutbad im Landkreis Kassel!

Schauriges Blutbad bei einem Familiendrama im Kreis Kassel! Den Rettern bietet sich grausames Bild, die Polizei ermittelt wegen der Tatwaffe.

Kassel - Schlimmes Blutbad bei einem Familiendrama in Hofgeismar-Carlsdorf (etwa 30 Kilometer nördlich von Kassel)! Den Rettern bietet sich grausames Bild, über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Blutbad bei Familiendrama im Landkreis Kassel

Freitagmorgen gegen 11.10 Uhr. In einem 500-Einwohner-Örtchen in der Nähe von Kassel gehen die Dinge ihren Gang. Bis plötzlich bei der Polizei ein Notruf eingeht: Familiendrama, mehrere Verletzte! Sofort rasen die Beamten und auch Rettungskräfte los. Den Helfern bietet sich ein grausames Bild. Eine Frau ist schwerstverletzt, Notarzt und Sanitäter können nichts mehr für sie tun. Die 60-Jährige stirbt noch an Ort und Stelle. Doch das Grauen nimmt noch weitere Ausmaße.

Kassel: Frau stirbt noch an Ort und Stelle

Zwei weitere Hausbewohner in der Straße "Am Schützenplatz" in der Nähe von Kassel sind ebenfalls schwer verletzt. Der 62- und der 33-Jährige werden mit einem Rettungshubschrauber und einem Rettungswagen in angrenzende Krankenhäuser gebracht. Tragisch: Der Jüngere der beiden ist inzwischen auch gestorben. Nun ermittelt die Kripo, wie es zu dem Blutbad gekommen ist. 

Polizei Kassel: Tatwaffe wird ermittelt

Die Internetseite bild.de berichtet, dass es sich bei den Beteiligten um Eltern und Sohn gehandelt haben soll. Diese seien mit einem nicht näher beschriebenen, spitzen Gegenstand aufeinander losgegangen. Ein Sprecher sagte dem Portal: "Kripo und Spurensicherung sind gerade vor Ort. Es sieht alles so aus, als ob es sich um ein Familiendrama handelt. Es waren keine außenstehenden Personen beteiligt. Was genau die Tatwaffe war, muss jetzt ermittelt werden." Der 62-Jährige soll in Lebensgefahr schweben, konnte nach einer Not-Operation noch nicht befragt werden. hna.de* zufolge sind keine Schusswaffen bei dem Blut-Drama zum Einsatz gekommen. Einen Verdacht hat die Polizei jedoch: Es solle solle "spitze oder scharfe Gewalt" angewandt worden sein. Ebenfalls Kassel: Fremder fasst Rollstuhlfahrerin an die Brüste - doch mit ihrer Reaktion hat er nicht gerechnet.

Lesen Sie auch bei extratipp.com*

*extratipp.com und hna.de sind Teile des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare