Kontrolle an der Autobahn A7

Kassel: Polizei zieht Bus aus Rumänien raus! Schock bei Blick unter Wagen

+
Polizei stoppt diesen Horror-Bus aus Rumänien mit 45 Fahrgästen an Bord an der Autobahn A7 an der Rastanlage Kassel-Ost.

Die Polizei in Kassel (Hessen) stoppte einen Reisebus aus Rumänien an der Rastanlage Kassel-Ost an der Autobahn 7. Für 45 Menschen war die Fahrt sofort zu Ende. Ein Blick unter das Fahrzeug schockte die Beamten. 

Kassel - Einer Zivilstreife der Polizeiautobahnstation Baunatal (Hessen) ist am vergangenen Mittwoch (30. Januar) ist ein blauer Reisebus aus Rumänien auf der Autobahn A7 aufgefallen. Die Beamten stoppten den Bus schließlich an der Rastanlage Kassel-Ost. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Die Reise war für die 45 Passagiere und zwei Fahrer dann aber schnell zu Ende. Schon auf dem ersten Blick unter den Wagen entdeckten die sachkundigen Beamten der Autobahnpolizeizahlreiche erhebliche Mängel. Eine Weiterfahrt nach Ansicht der Kasseler Beamten zu gefährlich. Alle Reisenden mussten aus- und dann in einen verkehrssicheren Bus eines anderen Unternehmens umsteigen.

Schock bei Kontrolle in Kassel - Reisebus aus Rumänien komplett durchgerostet

Wie das Polizeipräsidium Nordhessen in einer aktuellen Pressemitteilung berichtet, wurde der Reisebus einer weitergehenden Überprüfung durch eine Überwachungsorganisation in Lohfelden unterzogen. Dabei stellten Experten weitere gefährliche Mängel am Bus fest. Die Liste ist lang und schockierend: Der Hauptrahmen war an mehreren Stellen durchgerostet. Die Stabilität des Unterbodens und dadurch auch die Gesamtstabilität des Fahrzeugs nicht mehr gewährleistet war, teilt die Polizei Kassel mit. Zudem war die Frontscheibe gerissen und die Luftdruckanlage der Federung und Bremsanlage undicht.

Lesen Sie auch: Mann parkt Bentley GT Speed - Schock, als er wiederkommt

Unterboden komplett verrostet- Reisebus aus Rumänien ist totaler Schrott.

Kassel: Reisebus aus Rumänien - gefährliche Mängel auch im Fahrzeug

Auch im Reisebus fanden sich demnach weitere Mängel. Der Notausstieg war nicht frei zugänglich, das Erste-Hilfe-Material seit mehreren Jahren abgelaufen, zahlreiche Sicherheitsgurte verschlissen. Wie die Autobahnpolizisten berichten, füllt die aufgestellte Mängelliste insgesamt drei Seiten, die Polizei Kassel. Die aufgestellte Mängelliste habe nach Angaben der Autobahnpolizei insgesamt drei Seiten gefüllt. Die Polizei in Gießen stoppt bei einer Routinekontrolle einen Kleinlaster, dessen Inhalt im Laderaum erschütterte, wie extratipp.com* berichtet.      

Den beiden 33 und 44 Jahre alten Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Kennzeichen und die Fahrzeugpapiere stellten die Kasseler Beamten vorsorglich sicher. Beide Männer erwartet nun Bußgelder von 80 Euro, den Firmenverantwortlichen ein Bußgeld in Höhe von 270 Euro. 

Passend: Burger-King-Kunde hat höllischen Plan! Ziel: Der Chef - Eskalation, wie extratipp.com* berichtet.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare