Kurioses Weihnachtsgeschenk für Polizei

Kassel: Polizei öffnet Paket mit Zettel - und traut ihren Augen nicht

+
Ein Zettel an einem Paket beschäftigte die Polizei in Kassel.

Der Polizei etwas schenken - darauf kämen wohl die wenigsten. Dieser Kasseler schickte dennoch ein Paket an die Polizei und wird jetzt gesucht. 

Kassel - Die Beamten auf dem Polizeirevier Süd-West in Baunatal (12,5 km von Kassel entfernt) bekamen kurz vor Weihnachten (19. Dezember 2018) ein seltsames Geschenk, wie extratipp.com* berichtet. Als sie die Post öffneten, trauten sie wohl ihren eigenen Augen nicht und sind jetzt auf der Suche nach dem Samariter.  

Polizei Kassel: Täter versucht sich mit Geschenk zu retten   

Im Polizeirevier nahe Kassel (Guxhagen/Kassel: Fünfjähriges Mädchen vermisst - Neue Details der Polizei) ging am dritten Advents Wochenende eine Diebstahls-Meldung ein. Ein Kasseler vermisste beide Autokennzeichen seines VW Phaeton. Der VW-Besitzer meldete dies der Polizei, woraufhin die Beamten (Kassel: Rakete trifft Mann mitten ins Auge - überall viel Blut, sofort Notruf) ihre Ermittlungen aufnahmen. Ein unspektakulärer Fall im Polizei-Alltag? Nicht ganz! Denn plötzlich tauchten sowohl das Diebesgut als auch belastende Beweise im Polizeirevier bei Kassel auf. Geschickt vom Dieb selbst! Mit diesem Geschenk hatten die Beamten in Baunatal nicht gerechnet. 

Dabei wollte der Täter wohl eher sich selbst helfen als den Polizisten bei Kassel. Um sich vor einer Strafe zu retten, schickte er nicht nur die geklauten Kennzeichen ans Polizeirevier bei Kassel, sondern auch eine Entschuldigung. In dieser nannte der Unbekannte zwar nicht seinen Namen, aber Tatzeit und Tatort und bat ausdrücklich um Verzeihung: „Ich kann meine Tat leider nicht erklären und schäme mich sehr, dass ich so was getan habe.“ Auch in dem Paket: eine Wiedergutmachung von 20 Euro. „Bitte geben Sie diese Autokennzeichen an den Inhaber weiter. Als Entschädigung lege ich in das Paket 20 Euro bei. Es tut mir wirklich leid“, erklärte er reumütig. Geholfen hat er sich damit aber nicht. Die Polizei bei Kassel freut sich.

Polizei Kassel: Täter legt Spur und entgeht Strafe nicht

Denn diese setzte ungerührt ihre Ermittlungen fort. Nun sogar mit mehr Hinweisen als zuvor. Die Beamten nahe Kassel stellten den Inhalt des Pakets sicher, um daraufhin die Nummernschilder sowie den Zettel nach Spuren zu untersuchen. Die Polizei bei Kassel fand das ungewöhnliche Paket zwar ziemlich lustig, konnte seine Ermittlungen aber dennoch nicht einstellen. Es sei „die der Polizei auferlegte Pflicht, Straftaten zu verfolgen“, erklärte der Polizeisprecher Matthias Mänz. Das Gesetz ließe der Polizei bei Kassel dadurch keinerlei Spielraum. 

in Kasseler vermisste beide Autokennzeichen seines VW Phaeton. Der VW-Besitzer meldete dies der Polizei, woraufhin die Beamten ihre Ermittlungen aufnahmen.

Die gut gemeinte Geste könnte dem Täter also mehr schaden als nutzen. Die Kasseler Beamten suchen weiter nach ihm. Einziger Hoffnungsschimmer für den Dieb: Sollte er gefasst werden, könnte sich sein Entschuldigungs-Paket positiv auf sein Strafmaß auswirken. Doch „dies zu entscheiden, ist Sache der Justiz“, so Mänz. Auf dem Polizeirevier in Baunatal bei Kassel sorgte das kuriose Geschenk unterdessen wohl für einige Lacher. Gerade staunen die Leser über diese Meldung: Schwiegermutter bringt Enkelin nicht zurück - aus verrücktem Grund, wie extratipp.com* berichtet.

Sarah Pilz

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare