Polizei muss einschreiten

Betrunkener mit über drei Promille sorgt für Verkehrschaos - doch damit nicht genug

+
Was ein Betrunkener in Kassel veranstaltet hat, geht echt zu weit.

Schock beim Weihnachtseinkauf: Viele Familien mussten sich von einem Betrunkenen beleidigen lassen. Doch das war nicht alles.

Kassel - Ein betrunkener Mann stoppt eine Straßenbahn in Kassel (Kassel: 20-Jähriger steigt betrunken auf Fahrrad - es endet verheerend) - was er macht, sorgt in der hessischen Stadt für Entsetzen! Über den Ekel-Vorfall berichtet extratipp.com*.

Betrunkener sorgt in Kassel für Verkehrschaos

Was war passiert? Vergangenen Dienstagabend (4. Dezember) in der Kasseler Innenstadt. Viele Besucher waren unterwegs, erledigten ihre Weihnachtseinkäufe. Gegen 19.30 Uhr passierte es: Ein Betrunkener (31) ließ unvermittelt seine Hose runter und urinierte in aller Öffentlichkeit auf die Gleise der Straßenbahn. 

Doch damit nicht genug - danach ging der Tscheche noch einen Schritt weiter: Er hielt gleich zwei Trambahnen an der Oberen Königsstraße, nahe des Königsplatzes an und sorgt so mitten in der Hauptverkehrszeit für ein kleines Verkehrschaos. Dann richtetete sich sein Zorn gegen vorbeilaufende Passanten, der Mann schrie diese grundlos an, heißt es in der Pressemeldung.

Polizei Kassel: Tscheche mit mehr als drei Promille

Die Polizei Kassel rückte kurz darauf an und nahm den wohnsitzlosen 31-Jährigen fest. Ein Alkoholtest zeigte an, dass der Mann mehr als drei Promille im Blut hatte. Die Beamten stecken den besoffenen Pöbler erstmal in eine Ausnüchterungszelle.

Unsere Leser diskutieren am Sonntag auch über diese Meldung: Ein Mann ist in seinem Opel auf der Autobahn unterwegs - was dann passiert, ist wirklich unglaublich, wie extratipp.com* berichtet.

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare