Nicht nur in der Weihnachtszeit: Deshalb sollten Cashews und Co. auf dem Einkaufszettel stehen

Jetzt gibt’s was auf die Nüsse!

Nüsse werden vor allem in der Vorweihnachtszeit geknabbert. Gesundheitsexperten sagen, warum Cashewkerne und Co. das ganze Jahr über auf dem Speiseplan stehen sollten. Von Oliver Haas

Region Rhein-Main – „Nüsse enthalten wertvolle Nährstoffe und werden daher gerne in der Vollwertküche eingesetzt. Sie enthalten hochwertiges Eiweiß, Fett – unter anderem die essenzielle Fettsäure Linolsäure – viele Mineralstoffe und Vitamine wie E, A, B1 und B2 sowie viele Ballaststoffe“, weiß Experte Riyad Salhi von der AOK-Hessen. Auch Kalium, Natrium, Phosphor und Magnesium sind in Nüssen reichlich enthalten. Um die wertvollen Inhaltsstoffe zu schützen, sollten die Nüsse mit Schale gekauft werden und erst bei Bedarf geschält und dann gleich verarbeitet werden. „So wird der Vitaminverlust verringert und sie werden nicht so schnell ranzig“, erklärt Salhi. Man sollte sie möglichst dunkel, trocken und in verschlossenen Behältern aufbewahren. Nachteil der Nüsse ist neben dem hohen Kaloriengehalt: Allergiker, vor allem Birkenpollenallergiker, reagieren laut Salhi insbesondere auf Haselnüsse, und das kann bis zur Atemnot reichen. Auch Walnüsse, Paranüsse, Cashewkerne und Erdnüsse können eine solche Wirkung entfalten.

Überblick über Nährwerte einiger Nüsse pro 100 Gramm:

Cashewnüsse:

606 Kalorien

18 Gramm Protein

30 Gramm Kohlenhydrate

davon 6 Gramm Zucker

44 Gramm Fett

Walnüsse:

696 Kalorien

15,3 Gramm Protein

6,3 Gramm Kohlenhydrate

davon 4,6 Gramm Zucker

66,3 Gramm Fett

Haselnuss:

644 Kalorien

12 Gramm Protein

10,5 Gramm Kohlenhydrate

davon 3,9 Gramm Zucker

61,6 Gramm Fett

Erdnuss: (gehören botanisch eigentlich zu den Hülsenfrüchten)

638 Kalorien

29 Gramm Protein

9,5 Gramm Kohlenhydrate

48,1 Gramm Fett

Pekannüsse:

725 Kalorien

9 Gramm Protein

12 Gramm Kohlenhydrate

davon 5 Gramm Zucker

71 Gramm Fett

Paranüsse:

697 Kalorien

16,7 Gramm Protein

4,1 Gramm Kohlenhydrate

davon 4,1 Gramm Zucker

68,1 Gramm Fett

Mandeln: (gehören zum Steinobst)

645 Kalorien

24 Gramm Protein

5,7 Gramm Kohlenhydrate

davon 4 Gramm Zucker

53 Gramm Fett

Maronen:

184 Kalorien

4 Gramm Protein

34 Gramm Kohlenhydrate

davon 7 Gramm Zucker

2 Gramm Fett

Wer nicht weiß, welche Nüsse er knabbern soll, für den hat Ernährungswissenschaftler Uwe Knop aus Eschborn folgenden Rat: „Wenn Sie Hunger haben und gerne Nüsse essen, dann genießen Sie sie – egal, welche, denn in der Ernährungsforschung existiert kein Beweis, dass irgendeine Nuss gesünder oder ungesünder ist als die andere.“

Wichtig sei einzig und allein, dass die Nusssorte schmeckt und gut vertragen wird. „Denn alles, was Ihnen nicht schmeckt, kann nicht gut für Ihren Körper sein“ sagt Uwe Knop.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare