EXTRA TIPP-Leser haben Mischling aufgenommen

Happy End: Neues Heim für Angst-Hund Bruno

Brigitte und Walter Baßmann tollen mit Bruno herum. Von seiner Ängstlichkeit ist nicht mehr zu spüren. Unten: Bruno schläft entspannt in seinem Körbchen. Fotos: rz

Das ist echte Tierliebe! Zwei EXTRA TIPP-Leser haben über das Schicksal von Angst-Hund Bruno gelesen und den ängstlichen Mischling sofort adoptiert! Das Wunder: Schon nach wenigen Tagen im neuen Zuhause tollt der Kleine mit seiner neuen Familie herum. Von Christian Reinartz

Fechenheim/Mühlheim – Es konnte einem schon das Herz zerreißen, wie der kleine Bruno in seinem Zwinger ängstlich hin- und herlief. Kein Wunder, denn der Mischling verstand nicht, dass seine bisherigen Herrchen ihn aus einer Notlage heraus ins Fechenheimer Tierheim geben mussten. Dort wurde sich zwar liebevoll um den kleinen Racker gekümmert. Aber Bruno galt als schwieriger Fall, weil er sehr ängstlich war und nicht allein bleiben konnte. Doch nachdem der EXTRA TIPP in seinem Bericht „Im Tierheim entsorgt“ (nachzulesen auf www.extratipp.com) unter anderem Brunos Schicksal geschildert hatte, war es um Brigitte Baßmann aus Mühlheim geschehen. „Ich habe seine traurigen Äuglein auf der Titelseite gesehen und sofort zu meinem Mann gesagt, dass wir dem Kleinen ein Zuhause geben müssen.“ Auch Walter Baßmann schließt den schwarzen Mischling schon auf dem Foto ins Herz. „Wir haben uns dann sofort am nächsten Tag im Tierheim gemeldet und einen Termin ausgemacht“, sagt Brigitte Baßmann. „Dabei wollten wir eigentlich gar kein Haustier mehr haben. Aber als wir Bruno gesehen haben, war es um uns geschehen.“

Ein paar Besuche im Fechenheimer Tierheim später haben die Baßmanns dann Ernst gemacht und Bruno ganz offiziell zu ihrem neuen Familienmitglied gemacht. „Seitdem ist Bruno wie ausgewechselt“, sagt Walter Baßmann und wedelt mit Brunos neuem Stoffspielzeug. Sofort beginnt der dreijährige Hund wie verrückt zu spielen und springt ausgelassen herum. „Am Anfang war er natürlich noch etwas vorsichtig“, sagt Walter Baßmann. „Aber mittlerweile ist er ein richtig fröhlicher Hund geworden, der uns viel Freude bereitet.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare