Mitten in der Nacht

Gruselige Geräusche kommen aus Grab - sofort Polizeieinsatz am Friedhof!

+
Kupferdiebe haben auf einem Friedhof in Griesheim ihr Unwesen getrieben.

Aufmerksame Anwohner haben in Südhessen ein skrupelloses Verbrechen verhindert. Dabei stieg sogar ein Hubschrauber in die Luft.

Griesheim - Wie gruselig! Anwohner hören nachts Geräusche auf einem Friedhof - das sorgt für einen Polizeieinsatz samt Hubschrauber! Über den Vorfall aus dem südhessischen Griesheim berichtet extratipp.com*.

Gruselige Geräusche auf Griesheimer Friedhof - sofort Polizeieinsatz!

Schock für Anwohner eines Friedhofes in Griesheim (Südhessen). Mitten in der Nacht zu Freitag wurden sie von verdächtigen Geräuschen geweckt. Besonders gruselig: Zwischen den Gräbern sahen die Zeugen das Licht von Taschenlampen flackern. Wurden sie Zeugen einer satanischen Messe? Rasch riefen die Bewohner die Polizei. Die eilte gegen kurz vor 4 Uhr zu der Ruhestätte an der Friedhofsstraße in Griesheim. Als die Ordnungshüter eintrafen, trauten sie ihren Augen kaum.

Griesheim: Krachmacher auf Friedhof entpuppen sich als skrupellose Kupferdiebe

Was hatte sich zugetragen? Bei den Krachmachern handelte es sich um ein Trio auf Beutezug: Skrupellose Kupferdiebe! Die nahmen die Beine in die Hand, als sie die Polizei Griesheim erblickten. Doch noch auf dem Gelände konnten die Gendarmen einen Langfinger festnehmen. Für die beiden übrigen Ganoven forderten die Beamten Unterstützung an. Die kam rasch - und zwar aus der Luft! Ein Hubschrauber war abgehoben und konnte die Männer mit Wohnsitz in Hessen und Baden-Württemberg noch in Tatortnähe ausfindig machen. Auch bei ihnen klickten Handschellen.

Polizei Griesheim ermittelt: Trio vom Friedhof Serientäter?

Offenbar hatten die drei Männer im Alter von 23, 32 und 43 Jahren mit Stemmeisen zahlreiche Kupferabdeckungen an Urnengräbern abgehebelt. Diese lagen bereits zum Abtransport bereit. Doch aufmerksame Anwohner in Griesheim konnten das mit ihrem Notruf verhindern. Das Trio musste mit auf die Wache. Es besteht der Verdacht des schweren Bandendiebstahls. Die Kripo ermittelt. Spezialisten haben Spuren am Tatort gesichert, weil ein Tatzusammenhang zu anderen Kupferdiebstählen möglich ist. Die Männer sitzen in Untersuchungshaft.

Weitere brandheiße News bei extratipp.com*

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare