Nachbarn alarmierten Polizei

Horror-Szenen! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum seines Audi  - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

+
Großeinsatz in Mainz! Mann packt gefesselte Frau in Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos.

Großeinsatz in Mainz! Ein Mann zerrt eine gefesselte Frau aus seinen Kofferraum - als die Polizisten zum Einsatzort stürmen, sind sie fassungslos!

Mainz - Als die Nachbarn im Bereich der Josefsstraße in Mainz am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr (20.Juni 2018) aus dem Fenster blickten, lief es einigen eiskalt den Rücken hinunter: Ein Mann zerrt eine gefesselte Frau aus dem Kofferraum seines schwarzen Audi A3, wie eine Polizeisprecherin in Mainz gegenüber extratipp.com bestätigte. Die scheinbar hilflose Frau kann sich nicht wehren. Szenen wie in einem Gangster-Film made in Hollywood. Der Mann auf der Straße packt die Frau im roten Licht seiner Rücklichter, setzt die Gefesselte auf den Rücksitz. Dann steigt  er in seinen Wagen und fährt davon. Panik bei den Anwohnern, die sofort den Notruf wählen.

Nachbarn beobachteten eine vermeintliche Entführung in der Josefsstraße in Mainz.

Entführung in Mainz? Gefesselte Frau aus Kofferraum gezerrt

Alle Streifenwagen aus Mainz rücken zum Großeinsatz aus - sie gehen von einer Entführung aus. Eine Fahndung wird eingeleitet - mit Erfolg! Eine halbe Stunde später stoppen die Beamten das von den Zeugen beschriebene Fahrzeug in der Leibnitzstraße in Mainz. Tatsächlich sitzt eine gefesselte 23-jährige Frau auf dem Rücksitz. Doch dann folgt die krasse Wendung: Als die Polizisten den vermeintlichen Entführer stellen, beichtet der: Es handelt sich um ein SM-Spielchen! Entführer und Opfer sind ein Paar, alles ist Teil eines ausgefallenen Sadomaso-Spiels.

Die Polizisten waren fassungslos! Nach einem tiefgehenden Gespräch mit dem 25-Jährigen beließen es die Beamten bei einer Ermahnung. Für das SM-Paar, das laut Polizeisprecherin völlig normal gekleidet war, könnte die "Entführung" dennoch ein böses Nachspiel haben. Wer die ca. 3000 Euro an Kosten für den Großeinsatz trägt, muss noch geklärt werden: Ein teures Liebesspiel!

Entführung in Mainz: Alles nur ein intensives SM-Spiel

Spätestens seit dem Kinohit "Fifty Shades of Grey" versuchen sich immer mehr Paare in Deutschland an zarten SM- oder BDSM-Spielen (Bondage and Discipline, Dominance and Submission). Der Fetisch ist ein Machtspiel zwischen Dominanz und Unterwerfung. Der "Dom" hat dabei die totale Kontrolle über die "Sub", die ihm hörig ist. Die australische Sexualforscherin Juliet Richters von der University of New South Wales in Sydney stellte bereits 2008 eine repräsentative Umfrage vor, an der sich fast 20.000 Australier beteiligt hatten. 

Eine Sasomaso-Statistik basierend auf den Zahlen einer Forsa-Umfrage aus dem Jahr 2015.

Damals gaben 1,8 Prozent der Beteiligten an, im vorangegangenen Jahr BDSM praktiziert zu haben. Doch diese Zahlen haben sich heute stark geändert: Laut einer Umfrage des Forsa-Instituts 2015 finden 24 Prozent der Deutschen BDSM-Praktiken reizvoll. 15 Prozent haben es bereits ausprobiert. Tendenz: Steil steigend. 

Matthias Kernstock

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare