Im hessischen Vogelsbergkreis

Großeinsatz mitten in der Nacht! Meterhohe Flammen zerstören fast alles

+
Lichterloh in Flammen stand eine Scheune in Freiensteinau. 

Ein großer Brand im hessichen Freiensteinau beschäftigte in der Nacht auf den Mittwoch 200 Einsatzkräfte: Eine Scheune stand in Flammen - das Feuer ging auch auf Wohnhäuser über. 

Freiensteinau - Eine Scheune im Freienstauner Ortsteil Nieder-Moos brannte in der Nacht auf den Mittwoch komplett nieder. Die riesigen Flammen waren von weitem zu sehen, das Feuer schlug meterhoch aus der Scheune. In dem Gebäude befanden sich mehrere Landwirtschaftsmaschinen.

200 Einsatzkräfte in Freiensteinau: Scheune brennt komplett nieder

Während das Gebäude vollständig niederbrannte, versuchten die 200 Einsatzkräfte vor Ort noch Schlimmeres zu verhindern. Der Löschangriff konnte verhindern, dass die Flammen auf eine Schreinerei und eine Reithalle übergreift. Zwei Wohnhäuser aber wurden durch den Brand stark beschädigt: Die Anwohner mussten ausquartiert werden - dieHäuser sind erstmal nicht mehr bewohnbar.

Die vielen Einsatzkräfte kamen in der Nacht von der Feuerwehr aus Alsfeld, Freiensteinau, Gedern und Grebenhein sowie dem Deutschen Roten Kreuz zusammen um die meterhohen Flammen zu löschen. Verletzte gab es, ersten Angaben zufolge, nicht. 

Warum das Feuer ausgebrochen war, kann bisher nicht beantwortet werden. Der Großbrand verursachte ein Schaden von 500.000 Euro. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare